ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2020Prävention: Impfstoff gegen Coxsackie-Viren soll vor Typ-1-Diabetes schützen

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Prävention: Impfstoff gegen Coxsackie-Viren soll vor Typ-1-Diabetes schützen

Meyer, Rüdiger

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Leigh Prather/stock.adobe.com
Foto: Leigh Prather/stock.adobe.com

Der erste Impfstoff, der eine Immunantwort gegen alle 6 Serotypen des Coxsackie-Virus B erzeugt, hat in einer tierexperimentellen Studie die Entwicklung eines Typ-1-Diabetes verhindert.

Eine invasive Infektion mit dem Enterovirus Coxsackie-B (CVB) kann verschiedene Organe schädigen. Gefürchtet ist vor allem eine Myokarditis, die CVB in den USA zur häufigsten Ursache für Herztransplantationen bei Kindern macht. Auch eine Infektion des Pankreas mit einer Zerstörung der Betazellen ist denkbar. Deshalb gelten CVB-Viren auch als ein möglicher Verursacher des Typ-1-Diabetes.

Das Team um Malin Flodström-Tullberg vom Karolinska-Institut in Stockholm berichtet nun, dass der von ihm entwickelte Impfstoff bei Mäusen und bei Rhesus-Affen Antikörper gegen alle 6 CVB-Serotypen induzieren konnte. Das eigentliche Ziel der Forscher war es, Mäuse vor einem Typ-1-Diabetes zu schützen. Als Modell diente der Stamm „SOCS-1-tg“, dem das Gen für das Protein „cytokine signaling-1“ fehlt, welches Zellen für eine Abwehr von Viren mit Interferon benötigt.

Dieser Ansatz ist offenbar vielversprechend. Denn in diesem Experiment erkrankten alle Tiere, die mit aggressiven CVB-Stämmen infiziert wurden, während alle geimpften Tiere gesund blieben. Ähnlich war dies zuvor mit der Myokarditis gelungen.

Fazit: Die Forscher sind aufgrunddessen optimistisch, dass ihr Impfstoff Kinder vor einem Typ-1-Diabetes (und nebenbei auch vor einer Kardiomyopathie) infolge einer CVB-Infektion schützen kann. Da die präklinischen Studien abgeschlossen sind, könnte mit klinischen Tests begonnen werden.

Als erste Kandidaten kommen Kinder infrage, die aufgrund einer familiären Prädisposition ein erhöhtes Risiko auf einen Typ-1-Diabetes haben. Sollte die Impfung die Zahl der Neuerkrankungen senken, wäre dies auch ein Beleg für die Virusgenese. Die meisten Experten gehen aber davon aus, dass der Typ-1-Diabetes multifaktoriell bedingt ist. Rüdiger Meyer

Stone VM, Hankaniemi MM, Laitinen OH, et al.: A hexavalent Coxsackievirus B vaccine is highly immunogenic and has a strong protective capacity in mice and nonhuman primates. Science Advances 2020; 6 (19) eaaz2433.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote