ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2020Konstantinos Dimitriadis: Neue Formate in der Lehre

PERSONALIEN

Konstantinos Dimitriadis: Neue Formate in der Lehre

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Konstantinos Dimitriadis, Foto: Jean Lachat/University of Chicago
Konstantinos Dimitriadis, Foto: Jean Lachat/University of Chicago

Der Preis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin geht in diesem Jahr an PD Dr. med. Konstantinos Dimitriadis von der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Der Neurologe überzeugte aufgrund eines breiten Spektrums seiner Tätigkeiten, mit denen er die medizinische Lehre an seiner Fakultät und darüber hinaus prägt. Es gelinge ihm mit den unterschiedlichsten Lehrkonzepten interdisziplinäres Denken und Handeln zu vermitteln, urteilte die Jury.

Dimitriadis erhielt den mit 30 000 Euro dotierten Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin vom Stifterverband und Medizinischen Fakultätentag am 11. Juni beim diesjährigen Ordentlichen Medizinischen Fakultätentag, der jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie nur verkürzt beziehungsweise virtuell stattfand.

Anzeige

Ein besonders herausragendes Projekt des Stationsarztes der neurologischen Intensivstation der LMU ist DoktaMed. Das neuartige Format für die Vernetzung Studierender im Rahmen bestehender Forschungsprojekte an den LMU-Instituten kombiniert medizinische Fachkongresse und Forschungsmessen für Studierende und wird bereits sehr gut angenommen. Postersessions von potenziellen Doktorvätern und -müttern, Vorträge von Promovenden und Workshops erleichtern den Studierenden den Einstieg in eine künftige Promotion. Ein weiteres Projekt von Dimitriadis ist MeCuM-SiGma. Das Kurskonzept zielt auf die organisatorische Seite des Arztberufs und vermittelt Medizinstudierenden Grundlagen von Gesundheitspolitik und -management. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote