ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2020Vesikulöse Hautreaktionen nach Belastungs-EKG
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Auf die Anliegeflächen der Elektroden begrenzte vesikulöse Hautveränderungen
Abbildung
Auf die Anliegeflächen der Elektroden begrenzte vesikulöse Hautveränderungen

Ein 43-jähriger Patient stellte sich akut aufgrund leicht berührungsempfindlicher und brennender Hautveränderungen an der Brustwand vor. Diese hatten sich nach einem am Vortag durchgeführten Belastungs-EKG gebildet. Klinisch imponierten mehrere, exakt auf die Anliegeflächen der Elektroden begrenzte Hautveränderungen, die sich aus streng anulär angeordneten wasserklaren, prall gespannten Vesikeln auf erythematösem Grund zusammensetzten. Die vertiefte Anamnese ergab, dass aufgrund eines technischen Defekts die Durchführung des Belastungs-EKG zunächst unterbrochen wurde, ohne dass zwischenzeitlich die vorab mit Desinfektionsspray befeuchteten Elektroden abgenommen wurden. Diese verblieben somit für die Dauer von etwa 2,5 Stunden auf der Haut des Patienten. Das für ein Belastungs-EKG unübliche kutane vesikuläre Reaktionsmuster konnte in Zusammenschau von Anamnese und Klinik einem irritativ-toxischen Kontaktekzem zugeordnet werden. Ursächlich war hierfür die im vorliegenden Fall verlängerte Kontaktzeit des alkoholhaltigen Desinfektionsmittels unter den Okklusivbedingungen im Ansaugbereich der Elektroden. Die Hautveränderungen heilten nach Abpunktieren der Vesikelinhalte und Anwendung fett-feuchter Steroidverbände innerhalb weniger Tage vollständig ab.

Finn Abeck, Dr. med. Stephanie Schattenkirchner-van Goethem, Dermatologie, Hautzentrum Nymphenburg, München, praxis@hautzentrum-nymphenburg.de

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Abeck F, Schattenkirchner-van Goethem S: Vesicular skin reactions after stress ECG. Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 451. DOI: 10.3238/arztebl.2020.0451

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Auf die Anliegeflächen der Elektroden begrenzte vesikulöse Hautveränderungen
Abbildung
Auf die Anliegeflächen der Elektroden begrenzte vesikulöse Hautveränderungen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote

    Serie Der klinische Schnappschuss