ArchivDeutsches Ärzteblatt27-28/2020Melanie Leonhard: Gesundheitspolitik als Teil einer Super-Behörde

PERSONALIEN

Melanie Leonhard: Gesundheitspolitik als Teil einer Super-Behörde

Beerheide, Rebecca

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Melanie Leonhard, Foto: SK Daniel Reinhardt
Melanie Leonhard, Foto: SK Daniel Reinhardt

In Hamburg wird Gesundheitspolitik künftig in einer großen Behörde mit den Themen Arbeit, Soziales, Familie und Integration zusammengefasst. Als Senatorin wird Melanie Leonhard diese neu zugeschnittene Behörde leiten.

Die 42-jährige SPD-Politikerin war bereits in der vorherigen Legislaturperiode Senatorin für Soziales, Arbeit, Familie und Integration. Gesundheitspolitik kommt nun aus dem früheren Ressort von Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) hinzu, die schon angekündigt hatte, nicht mehr für das Amt zur Verfügung zu stehen.

Anzeige

Für Leonhard ist Gesundheit ein neues Aufgabenfeld und gerade durch die Coronapandemie verstärkt im Fokus. Kritik an der Eingliederung von Gesundheitspolitik in eine größere Behörde gab es von Ärztevertretern, Krankenkassen und Krankenhäusern.

Leonhard wurde 1977 in Hamburg geboren und studierte Sozial- und Wirtschaftgeschichte in der Hansestadt. Nach einer Promotion in Sozial- und Wirtschaftgeschichte leitete sie ab 2013 mehrere Museen in ihrer Heimatstadt. Parallel startete die politische Karriere: Seit 2004 engagiert sie sich als Mitglied der Bezirksversammlung in Harburg, seit 2011 ist sie für die SPD Mitglied in der Hamburgischen Bürgerschaft. Dort war sie stellvertretende Faktionsvorsitzende und familienpolitische Sprecherin, ab 2019 Landesvorsitzende der SPD. Sie bringe das nötige politische Schwergewicht für das erweiterte Amt mit, heißt es. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn. Rebecca Beerheide

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote