ArchivDeutsches Ärzteblatt27/1996Verleihungen Verleihungen

VARIA: Preise

Verleihungen Verleihungen

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Förderpreis Schlaganfallhilfe 1996 – verliehen von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Gütersloh, Dotation: jeweils 20 000 DM, in Anerkennung zweier herausragender Forschungsarbeiten und für zwei Fernsehbeiträge und einen Buchbeitrag.
Den Förderpreis "Wissenschaft" erhielten zu gleichen Teilen Priv.-Doz. med. Günter Mies, Max-PlanckInstitut für Neurologische Forschung, Köln, in Anerkennung seiner Arbeit aus der experimentellen Schlaganfall-Forschung und Dr. med. Dirk Sander, Neurologische Klinik der Technischen Universität München, in Anerkennung seiner Arbeit aus der klinischen Schlaganfall-Forschung.
Sie zeigt, daß tageszeitliche Schwankungen des Blutdrucks mit einem erhöhten Schlaganfall-Risiko korrelieren. Daraus lassen sich Erkenntnisse für die Primär- und Sekundär-Prävention ableiten.
Die Förderpreise für Journalisten wurden an folgende Preisträger vergeben: Dr. Claudia Wassmann, Südwestfunk, Baden-Baden, in Anerkennung ihres 45minütigen Fernsehfeatures mit dem Titel "Hirnschlag – Schicksalsschlag?"; an Annette Bopp, Autorin, in Anerkennung ihres Beitrages "Durchblutungsstörungen im Kopf" in dem Buch "Dein Herz und Dein Kreislauf", herausgegeben von der Stiftung Warentest, Berlin; und an Eckart Schibber, Sender Freies Berlin, für die Sendung "Qui Vive", ein Gesundheitsmagazin mit Beteiligung von Experten und Zuschauern.


Literaturpreis der Bundes­ärzte­kammer 1996 – verliehen von der Bundes­ärzte­kammer, Köln, zu gleichen Teilen an zwei Preisträger, und zwar an Dr. med. Udo Rabsch, Stuttgart, für sein Prosawerk "Tanz" und an Prof. Dr. sc. med. Fritz Eckhard Ulrich, Halle, in Anerkennung seines Werkes "ich habe aufgegeben, dieses land zu lieben". Prof. Ulrich wurde der Preis postum verliehen; 1992 wählte Ulrich auf Grund falscher StasiVerdächtigungen den Freitod. Den Preis nahm seine Frau entgegen.


European Magnetic Resonance Award 1996 – verliehen an Prof. Dr. med. Thomas Vogl, Strahlenklinik am Virchow-Klinikum zu Berlin, in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Verdienste auf dem Gebiet der Magnetresonanztomographie in Europa.


Henri A. Becquerel-Preis 1996 – gestiftet von Du Pont Pharma-GmbH, Dotation: insgesamt 50 000 DM, zur Förderung klinisch-methodischer Entwicklungen und der Ausbildung auf dem Weg zur Habilitation. Der Preis wurde anläßlich der 34. Internationalen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. in Münster an Dr. med. Norbert Avril, Klinik für Nuklearmedizin der TU München, vergeben. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote