ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2020Stephan Ehl: Aufgenommen in die Leopoldina

PERSONALIEN

Stephan Ehl: Aufgenommen in die Leopoldina

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Stephan Ehl, Foto: Universitätsklinikum Freiburg, CCI
Stephan Ehl, Foto: Universitätsklinikum Freiburg, CCI

Seit August ist Prof. Dr. med. Stephan Ehl (55) Mitglied der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. Die weltweit älteste Wissenschaftsakademie vertritt seit 2008 die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien und bezieht zu wissenschaftlichen Grundlagen politischer und gesellschaftlicher Fragen unabhängig Stellung, gerade wieder zur COVID-19-Pandemie.

Die klinischen Schwerpunkte des Facharztes für Kinder- und Jugendmedizin und des Medizinischen Direktors des Centrums für Chronische Immundefizienz (CCI) am Universitätsklinikum Freiburg liegen im Bereich der Pädiatrischen Immunologie, insbesondere auf der Diagnostik und der Therapie angeborener Störungen des Immunsystems. Zudem erforscht der Pädiater Immundefekte mit Autoimmunität und chronischer Entzündung, insbesondere autoimmun-lymphoproliferative und kombinierte Immundefekte sowie Hämophagozytische Lymphohistiozytose.

Anzeige

Ehl studierte Medizin in Aachen, Erlangen und München und absolvierte seine Weiterbildung in der Pädiatrie in Ulm und Freiburg. Als Leiter der Abteilung für Pädiatrische Immunologie betreut er jetzt Kinder und Jugendliche mit immunologischen Erkrankungen in der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Freiburg. Bereits 1999 erhielt er den Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie und 2001 den Preis der Kind-Philipp-Stiftung für pädiatrisch-onkologische Forschung. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote