ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2020Dialyse: Sonderregelung verlängert

AKTUELL

Dialyse: Sonderregelung verlängert

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Sonderregeln zur Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten sind wegen der Coronapandemie bis zum 31. März 2021 verlängert worden. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung hingewiesen. Die Lockerungen sollen es Dialyseeinrichtungen ermöglichen, flexibel auf Notsituationen reagieren zu können – zum Beispiel, wenn Dialyseärzte krankheitsbedingt ausfallen oder Einrichtungen nicht im gewohnten Umfang weiterarbeiten können. In solchen Fällen können Praxen etwa unkompliziert Patienten anderer Praxen übernehmen. Im Bedarfsfall können Dialysepraxen auch ausschließlich Patienten versorgen, die sich mit SARS-CoV-2 angesteckt haben. Ärzte müssen ihre Kassenärztliche Vereinigung informieren, wenn sie von den Vorgaben abweichen. Weiter in Kraft sind die Zuschlagsziffern zu Infektionsdialysen. Ursprünglich galten die Sonderregeln bis Ende September 2020. hil

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote