MEDIZIN: Referiert

Kaffee und Sodbrennen

Dtsch Arztebl 2000; 97(10): A-614 / B-502 / C-473

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Viele Patienten klagen nach dem Genuss von Kaffee über verstärktes Sodbrennen, insbesondere wenn eine Refluxkrankheit der Speiseröhre besteht. Die Autoren untersuchten nach eintägiger Kaffeeabstinenz mittels 24-Stunden-pH-Metrie und Manometrie bei sieben Refluxkranken und acht gesunden Individuen den Einfluss von 280 ml Filterkaffee auf das Refluxverhalten und verglichen dies mit 280 ml warmem Wasser. Kaffee zeigte dabei keinen Effekt auf den postprandialen Reflux, es sei denn, er wurde auf nüchternen Magen eingenommen. Ein Effekt auf den Sphinkterruhedruck war nicht nachweisbar. w


Boekema PJ, Samsom M, Smout AJPM: Effect of coffee on gastro-oesophageal reflux in patients with reflux disease and healthy controls. Eur J Gastroenterol Hepatol 1999; 11: 1271-1276.
Gastrointestinal Research Unit, Departments of Gastroenterology and Surgery, University Medical Center, P.O. Box 85500, 3508 GA Utrecht, Niederlande

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema