ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2000Übergewicht führt zu erhöhter Sterblichkeit

MEDIZIN: Referiert

Übergewicht führt zu erhöhter Sterblichkeit

Dtsch Arztebl 2000; 97(10): A-625 / B-512 / C-483

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Autoren führten eine prospektive Studie an über eine Million Erwachsener in den Vereinigten Staaten durch, wobei Alter, Geschlecht, Rasse, Raucherstatus und Erkrankungen mit dem Body-Mass-Index (BMI) korreliert wurden. Während des Beobachtungszeitraumes von 14 Jahren kam es zu 201 622 Todesfällen. Bei Personen mit dem höchsten BMI war das Risiko eines vorzeitigen Ablebens um den Faktor 2,5 bei Männern und 2,0 bei Frauen erhöht. Weiße wiesen ein höheres Risiko als Schwarze auf, wobei das Risiko eines vorzeitigen Ablebens praktisch alle Ursachen einschließlich kardio-vaskulärer Erkrankungen und Krebserkrankungen betraf. w


Calle EE, Michael PhD, Thun J, Petrelli JM, Rodriguez C, Heath CW: Body-mass-index and mortality in a prospective cohort of U.S. adults. N Engl Med 1999; 341: 1097-1105.
Department of Epidemiology and Surveillance Research American Cancer Society, Atlanta, 1599 Clifton Road NE, Atlanta, GA 30329.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema