szmtag Doreen Richardt: „Mutige Löwin“ des Ärztinnenbundes
ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2020Doreen Richardt: „Mutige Löwin“ des Ärztinnenbundes

PERSONALIEN

Doreen Richardt: „Mutige Löwin“ des Ärztinnenbundes

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Doreen Richardt, Foto: Jörg Wohlfromm
Doreen Richardt, Foto: Jörg Wohlfromm

PD Dr. med. Doreen Richardt (50), Herzchirurgin aus Lübeck, erhielt in diesem Jahr – außerhalb des normalen Vergabeturnus – die Auszeichnung „Mutige Löwin“ des Deutschen Ärztinnenbundes e.V. (DÄB). Sie habe sich engagiert für gerechte Arbeitsbedingungen eingesetzt, erklärte die Stifterin des Preises, Elke Burghard.

Zum Hintergrund: Richardt hatte Missstände in der Personalführung öffentlich gemacht, nachdem sie vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein aufgrund eines Chefwechsels freigestellt worden war. Sie klagte und bekam Recht.

„Unsere Kollegin hat in dankenswerter Weise gegen die Praxis angekämpft, dass bestehende Arbeitsverträge sofort außer Kraft gesetzt werden, wenn ein neuer Chef berufen wird“, sagte Burghard. Die Präsidentin des DÄB, Dr. med. Christiane Groß, betonte, dass es nicht ans Selbstverständliche grenzen dürfe, dass oberärztliche Stellen freiwillig aufgegeben werden, damit der neue Chef eigene Mitarbeiter einbringen könne.

Richardt zeigte sich überwältigt von der Auszeichnung. Daraus spreche die Solidarität unter Ärztinnen. „Es freut mich, dass die ergangenen Urteile Effekte zeigen“, sagte sie. „An Universitäten gibt es nun Bestrebungen, die Berufungsverfahren zu ändern. Neben der fachlichen Expertise soll zwingend auch die Führungsqualifikation in die Beurteilung einfließen.“

Die Herzchirurgin ist Vorsitzende der DÄB-Regionalgruppe Lübeck, Beisitzerin im Vorstand der Ärztekammer Schleswig-Holstein sowie Mutter von fünf Kindern. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote