szmtag Antibiotische Therapie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Autoren berichten über eine Patientin, bei der gleichzeitig eine COVID-19-Erkrankung und eine Appendizitis diagnostiziert wurde (1). Wir fragen uns, wieso in dieser speziellen Situation nicht primär der Versuch einer antibiotischen Therapie unternommen und die Exposition der Patientin gegenüber Personen, die an der Operation und insbesondere an der Intubation beteiligt waren, vermieden wurde. Die antibiotische Therapie der unkomplizierten Appendizitis weist in der Initialphase eine Erfolgsrate von etwa 90 % auf (2). Auch wenn die Effektivität der konservativen Therapie im Langzeitverlauf deutlich geringer ist, hätte im Fall einer erneuten Appendizitis, zu der es bei circa 20–40 % der Patienten kommt, dann eine Operation ohne gleichzeitige COVID-19-Erkrankung erfolgen können. Besondere Umstände, die ein konservatives Vorgehen in dem dargestellten Fall ausschließen, werden nicht geschildert. Insofern hoffen wir, dass die Entscheidung zur OP aus individuellen Gründen gefallen ist, und nicht aus alleinigem Festhalten an chirurgischen Traditionen heraus.

DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0029

Dr. med. Peter Becker

Prof. Dr. med. Dieter Schilling

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

Diakonissenkrankenhaus Mannheim

beckerpeter4@arcor.de

1.
Schreckenbach T, Lahrsow M, Fritsch N: SARS-CoV-2 pandemic—a complicated case of appendicitis. Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 364 VOLLTEXT
2.
Bhangu A, Soreide K, Di Saverio S, Assarson JH, Drake FT: Acute appendicitis: modern understanding of pathogenensis, diagnosis, and management. Lancet 2015; 386: 1278–87 15)00275-5">CrossRef MEDLINE
1.Schreckenbach T, Lahrsow M, Fritsch N: SARS-CoV-2 pandemic—a complicated case of appendicitis. Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 364 VOLLTEXT
2.Bhangu A, Soreide K, Di Saverio S, Assarson JH, Drake FT: Acute appendicitis: modern understanding of pathogenensis, diagnosis, and management. Lancet 2015; 386: 1278–87 CrossRef MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote