VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2000; 97(10): A-636 / B-550 / C-505

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Theodor-Schultheis-Preis - ausgeschrieben für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Balneologie, physikalischen Medizin und Rehabilitation. Dotation: 10 000 DM. Bewerbungen (bis zum 31. März) an den Verein zur Förderung der Kurmedizinischen Forschung Bad Wildungen, Dr. med. Hans M. Schultheis, Dr.-Marc-Straße 1, 34537 Bad Wildungen.


Innovation "Medizin und Gesundheit" - ausgeschrieben vom Hauptstadtkongress "Medizin und Gesundheit" und der Zeitschrift "Klinik Management Aktuell", Berlin, zur Auszeichnung zukunftsweisender Modelle, die zur Qualitätssicherung in der Pflege beitragen können. Der Preis ist mit 20 000 DM dotiert. Teilnahmeberechtigt sind alle im deutschen Gesundheitswesen tätige Unternehmen. Bewerbungen (bis spätestens 31. März) an Wiso S. E. Consulting GmbH, Dr. Grit Braeseke, Neuendorfstraße 18 a, 16761 Henningsdorf; Telefon 0 33 02/5 59-5 13.


Förderpreis 2000 - für Herz-, Kreislauf- und Gefäßforschung bei Diabetikern, ausgeschrieben von der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" in der Deutschen Diabetes-Stiftung, Dotation: 20 000 DM, zur Förderung von Ärzten und Wissenschaftlern, aber auch von Patienten- und Laien-Organisationen, die sich intensiv mit den Forschungszielen der Stiftung, insbesondere mit Forschungsprojekten zum Thema Diabetes mellitus, befassen. Bewerbungen (bis zum 31. März) an Stiftung zur Bekämpfung von Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, Auf’m Hennekamp 65, 40225 Düsseldorf.


Hirnliga-Forschungspreis - ausgeschrieben von der Hirnliga, Dotation: 25 000 DM, zur Würdigung wissenschaftlicher Arbeiten, die neuere Forschungsaspekte aus den Gebieten Entstehung, Erkennung und Behandlung demenzieller Prozesse (Alzheimer-Demenz) beschreiben. Bewerbungen (bis zum 31. März) an das Kuratorium der Hirnliga e.V., Postfach 11 32, 51581 Nümbrecht; Tel 0 22 93/ 34 36.

Paul-Caspar-Tyrell-Förderpreis - ausgeschrieben von der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V., gestiftet vom Verein Leberkrankes Kind e.V., Dotation: 2 000 DM, zur Auszeichnung einer wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der pädiatrischen Hepatologie. Teilnahmeberechtigt sind im deutschen Sprachraum tätige Wissenschaftler. Bewerbungen (bis zum 31. März) an die Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung, Dr. med. Burghard Rodeck, Zentrum Kinderheilkunde, Humangenetik und Dermatologie, Pädiatrische Gastroenterologie, Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema