szmtag E-Patientenakte: Das Volk der Nutzer schulen
ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2021E-Patientenakte: Das Volk der Nutzer schulen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ich musste es mehrfach lesen, und ich konnte nicht glauben, was ich da las. Um die sogenannte elektronische Patientenakte einzuführen, muss die „Gesundheits- und Digitalkompetenz der Bevölkerung gestärkt werden“. Offenbar geht es nicht darum, dass Softwareentwickler sich Gedanken machen, auch für den Durchschnittsanwender verständliche Plattformen zu erschaffen. Nein! Die Entwickler gehen davon aus, dass man ja das Volk der Nutzer schulen kann, damit dann alle glücklich, tief in die vorgegebenen, so hervorragenden digitalen Tiefen eintauchen können.

Dies ist verstörend und niederschmetternd zugleich, wenn man in den heutigen Zeiten erleben muss, wie schwierig es ist, mit den wirklichen, weil lebensbedrohlichen medizinischen Problemen zurechtzukommen.

Dr. med. Dr. phil. Reinhard Platzek, 63741 Aschaffenburg

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Stellenangebote