SUPPLEMENT: Perspektiven der Pneumologie & Allergologie

4-Jahres-Daten zu Durvalumab: Verbesserung OS

Dtsch Arztebl 2021; 118(7): [41]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die seit 2018 verfügbare Radiochemo-Immuntherapie mit Durvalumab (IMFINZI®) hat sich rasch als Therapiestandard für Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) im inoperablen Stadium III etabliert. Grundlage dafür war die PACIFIC-Studie, die einen signifikanten Überlebensvorteil im Vergleich zur alleinigen Radiochemotherapie (RCT) demonstrierte. Dass dieser Überlebensvorteil auch langfristig anhält, bestätigten nun die auf dem DGHO 2020 präsentierten Ergebnisse für die zulassungsrelevante Subgruppe mit einer PD-L1-Expression von ≥ 1 Prozent. Für diese Patientengruppe konnte unter Durvalumab nach einer Nachbeobachtungszeit von vier Jahren eine Rate für das Gesamtüberleben (OS) von 54,7 Prozent vs. 38,1 Prozent dokumentiert werden. Die Daten unterstreichen damit den Stellenwert der Radiochemo-Immuntherapie mit Durvalumab als potenziell kurativen Therapiestandard für diese Patientengruppe nach Ansprechen auf eine platinbasierte Radiochemotherapie (RCT). Dies entspricht einer relativen Verbesserung des 4-Jahres-OS um 44 Prozent.

Quelle: AstraZeneca GmbH, www.astrazeneca.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote