szmtag Peter Bobbert: Neuer Präsident der Ärztekammer Berlin
ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2021Peter Bobbert: Neuer Präsident der Ärztekammer Berlin

PERSONALIEN

Peter Bobbert: Neuer Präsident der Ärztekammer Berlin

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Peter Bobbert, Foto: Marburger Bund Bundesverband
Peter Bobbert, Foto: Marburger Bund Bundesverband

Der Internist PD Dr. med. Peter Bobbert ist neuer Präsident der Ärztekammer Berlin. Die Delegierten der Lan­des­ärz­te­kam­mer wählten den Kardiologen am 17. Februar zum Nachfolger von Dr. med. Günther Jonitz, der zum 1. Februar 2021 sein Amt niedergelegt hatte.

Wie Jonitz ist auch Bobbert langjähriges Mitglied der Delegiertenversammlung für die Liste „Marburger Bund“. 2013 wurde der jetzt 42-Jährige zum Vorsitzenden des Marburger Bundes, Landesverband Berlin/Brandenburg, gewählt. Seit 2013 ist er im Vorstand der Ärztekammer Berlin aktiv, seit 2019 zudem im Vorstand der Bundes­ärzte­kammer, für die er Menschenrechtsbeauftragter ist.

Anzeige

Am Herzen liegen Bobbert zudem die Themen digitale Medizin, Klimaschutz sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Aktuell will er als neuer Berliner Kammerpräsident dazu beitragen, so schnell wie möglich aus der pandemischen Notsituation herauszukommen. „Die Umsetzung einer erfolgreichen Impfstrategie wird dabei ein entscheidender Faktor sein“, sagte er dem Deutschen Ärzteblatt. Wichtig sei aber auch, bereits jetzt Lehren aus den letzten zwölf Monaten zu ziehen, um Positives zu verstärken und Negatives zu verbessern: „Die gleichberechtigte Unterstützung aller drei Säulen unseres Gesundheitswesens, des ambulanten und stationären Sektors sowie des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, muss unser Anspruch sein“, so Bobbert. Auch generell wolle er für eine Ärztekammer eintreten, die „offen und transparent für alle ist“. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote