ArchivDeutsches Ärzteblatt19-20/2021Intoleranzreaktion nach Impfung gegen SARS-CoV2
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Eine 62-jährige Patientin stellte sich drei Stunden nach der ersten Impfung gegen SARS-CoV-2 (Comirnaty, Biontech/Pfizer) mit Urticae im Gesicht und Hals sowie Schwindel und Kopfschmerzen vor. Das Labor zeigte ein unauffälliges Blutbild. Die Mastzelltryptase im Serum war normwertig. Nach Gabe von 250 mg Prednisolon und 4 mg Dimetindenmaleat intravenös waren die Beschwerden rückläufig. Am Folgetag kam es erneut zu beschriebener Symptomatik, welche spontan regredient war. Die zweite Impfung wurde unter Notfallbereitschaft nach 21 Tagen verabreicht und problemlos vertragen. In Zusammenschau gehen wir von einer Intoleranzreaktion aus. Als Intoleranzreaktion wird eine pseudoallergische, Nicht-IgE-vermittelte Reaktion bezeichnet, die klinisch einer echten Anaphylaxie entspricht. Der Pathomechanismus ist bisher unklar. Unter Abwägung des Nutzens der Impfung und des Risikos der erneuten Gabe sollte bei fehlenden Zeichen einer systemischen Anaphylaxie die Zweitgabe unter Überwachung und Möglichkeit der Notfallbehandlung vorgenommen werden. Bei systemischen Anaphylaxiezeichen sollte vor der zweiten Gabe eine Hauttestung mit dem Impfstoff erfolgen.

Intoleranzreaktion nach Impfung gegen SARS-CoV2
Abbildung
Intoleranzreaktion nach Impfung gegen SARS-CoV2

Dr. med. David Kluwig, Katharina Weßollek, Prof. Dr. med. Amir Yazdi, Hautklinik, Universitätsklinikum Aachen, dkluwig@ukaachen.de

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Kluwig D, Weßollek K, Yazdi A: Intolerance reaction after vaccination against SARS-CoV-2. Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 338. DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0223

Dieser Beitrag erschien online am 4. 5. 2021 (online first) auf www.aerzteblatt.de

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Intoleranzreaktion nach Impfung gegen SARS-CoV2
Abbildung
Intoleranzreaktion nach Impfung gegen SARS-CoV2

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #1007185
Damianos
am Montag, 27. Juni 2022, 00:06

Nesselsucht

Guten Abend,

Ich wurde am 18. Januar geboostert mit der 3. Impfung von Moderna, 10 Tage später fing es abends an fürchterlich an den Händen und Füßen zu Jucken ohne Ausschlag, am folge Tag dann auch an den Beinen und Oberkörper sowie Hals, hierbei jedoch mit Rötungen. Blutergebnisse waren Top. Mit Citerizin habe ich den Juckreiz im Griff. Das ist jetzt 5 Monate her und es herrscht immer noch keine Besserung. Hautarzt sagte mir es ist eine Nesselsucht und verschrieb mir Fexofenidin 180mg. Nichtsdestotrotz benötige ich morgen immer noch eine Citerizin da sonst das Jucken an den Händen und Füßen wieder los geht.
Avatar #994946
Nudnik_de
am Dienstag, 15. März 2022, 15:35

Nesselsucht nach Moderna Booster

Ich habe die gleichen Symptome seit 2 1/2 Monaten. Begonnen hat es 10 Tage nach Booster mit Moderna. Bislang waren keine Allergien vorhanden.
Einen Zusammenhang mit Ernährung konnte ich nicht feststellen. Ich muss täglich 5mg Cetirizin nehmen, ansonsten kommt der Ausschlag und der Juckreiz zurück
Avatar #994318
Lerchen
am Mittwoch, 9. März 2022, 19:50

Nesselsucht seit Boosterimpfung mit Moderna

Hallo, ich leide schrecklich seit ca 2 Wochen nach der Impfung. Der Ausschlag kommt meist Abends, sehr schnell, oft nach dem Essen, meist Abends oder Nachts. Stellen sind Unterseite der Beine, Hüfte, Po , auch Schulter und oberer Rücken. Fast nie Vorderseite. Meist Stellen, auf denen ich sitze oder liege. Manchmal auch Fußsohlen. Nur Antihistamin hilft. So geht es mir seit fast 4 Monaten. Ganz schlimm ist es, wenn ich histaminreich esse, mit Knoblauch oder scharf. Aber auch ein Glas mit eibgelegtem Spargel hat einen heftigen Ausschlag ausgelöst. Vor der Impfung hatte ich noch nie Ausschläge. Wem geht es ähnlich?
Avatar #808066
Vera78
am Mittwoch, 29. Dezember 2021, 01:25

Nesselsucht nach impfung ?!

Meine Biontech 2. Impfung ist jetzt 6 monate her. Direkt danach juckreiz und pöckchen für ein paar tage. Ging wieder weg. Jetzt seit 3 Wochen krasse Nesselsucht bekommen. Hilfe! Nie Allergien gehabt.
Avatar #976005
BeM1
am Donnerstag, 4. November 2021, 21:32

Nesselsucht

Hallo
Bei mir und meiner Tochter war es ähnlich. Ca 2 Wochen nach der Biontec Impfung beginnende Nesselsucht die immer schlimmer wurde.
Alle Blutwerte und Herz/Kreislaufwerte Tip Top bin kerngesund. Hautärztin ratlos.
Ist mittlerweile schon chronisch und ich muss jetzt längerfristig Cetirizin nehmen. Meine Tochter hat morgen Früh Termin beim Kinderarzt um das weitere Vorgehen zu besprechen.
Die Erfahrung ist das eine halbe Tablette Cetirizin ausreicht u m für 1-2 Tage Ruhe zu haben. Die Ausschläge sind schlimm und jucken wie die Hölle.
Mit Cetirizin kein Problem.
Noch mehr Erfahrungsberichte dazu oder Tipps? Die Frage ist jetzt auch für mich ob ich die Auffrsichungsimpfung nehmen sollte bei so einer Reaktion.
Dankbar für Antworten
Viele Grüße
Avatar #970530
K144
am Mittwoch, 15. September 2021, 14:57

Nesselsucht NACH BIONTECH IMPFUNG

HALLO, am 14.08 bekam ich die erste Dosis von der Firma biontech - dazu muss ich dagen ich habe keine Allergien usw , ich bin eine stillende Mutter - mein Sohn ist 4 Monate alt . Die Nesselsucht war so nach 2 stunden ausgeprägt am ganzen Körper dasss ich ins KH muss - da haten die keinen Rat - cetririzin bekommen was ein bisschen hilft . Ich habe schon mehrere Ärzte besucht - keiner hat einen Rat für mich ! Der Ausschlag kommt am abend und morgens ist nicht mehr da ... uns so seit 5 Wochen .... Hat jemand ähnliche Erfahrungen ? mein e mail :kingabruch@gmx.de
Avatar #836436
BigBang
am Freitag, 21. Mai 2021, 23:31

Intoleranzreaktion nach Impfung gegen SARS-CoV2

Habe ich auch am ganzen Körper zum Glück dauern die Ausschläge nur ein paar Minuten an. Ich habe Nesselsucht nach InfectoScab5% Behandlung bekommen. Nach der 2. Impfung hat es sich massiv gesteigert. Es genügt nur ein streicheln im Gesicht und schon erkennt man die Rötungen. Hoffe das diese Symptome vergänglich sind.

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote