ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/1996Qualitätssicherung: Empfehlungen für die Geschäftsstellen

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Qualitätssicherung: Empfehlungen für die Geschäftsstellen

Ha

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS KÖLN. Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in der Medizin (AQS) hat den Projektgeschäftsstellen für qualitätssichernde Maßnahmen empfohlen, die kurzfristige, flächendeckende Einführung des Qualitätssicherungs-Programms in der Anästhesiologie zu prüfen. In der AQS kooperieren die Spitzenverbände der Krankenkassen, die Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V., die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Bundesärztekammer unter Beteiligung des Bundesministeriums für Gesundheit.
Ferner bestätigten die Spitzenverbände der Krankenkassen und die Deutsche Krankenhausgesellschaft ihre Empfehlung an die Vertragspartner auf Landesebene, die Peri- und Neonatalerhebung weiterhin durch die Projektgeschäftsstellen betreuen zu lassen. Sie soll durch qualitätssichernde Maßnahmen in der operativen Gynäkologie ergänzt werden. HA

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote