ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2021Cem Özbek: Gelebte Solidarität während der Pandemie

PERSONALIEN

Cem Özbek: Gelebte Solidarität während der Pandemie

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Cem Özbek, Foto: privat
Cem Özbek, Foto: privat

Das besondere Engagement von Dr. med. Cem Özbek (66) gilt der Gesundheitsversorgung in der Grenzregion Frankreich/Deutschland – und zwar schon vor der COVID-19-Pandemie. Zur zeitkritischen Frühversorgung von Herzinfarkt-Patienten gelang es dem Chefarzt der Kardiologie der SHG-Kliniken Völklingen und Gründer des Herzzentrums Saar bereits vor Jahren, einen entsprechenden Kooperationsvertrag namens „MOSAR“ zwischen den beiden Ländern abzuschließen, sodass Notfallpatienten entlang der Grenze nach Völklingen statt in weiter entfernte französische Städte gebracht werden können.

Während der Pandemie kam diese Kooperation beatmungspflichtigen COVID-19-Patientinnen und -Patienten aus schwer getroffenen Regionen in Frankreich zugute. Auch sie konnten in das Klinikum in Völklingen verlegt werden, als die Kapazitäten jenseits der Grenze erschöpft waren. Für seinen Einsatz erhielt der Kardiologe jetzt das Bundesverdienstkreuz am Bande. „Sein Engagement ist nicht nur ein beeindruckendes Beispiel deutsch-französischer Freundschaft, sondern hat vor und in der Corona-Pandemie auch zahlreiche Menschenleben gerettet“, heißt es in der Mitteilung des Bundespräsidialamtes anlässlich der Ordensverleihung.

Anzeige

Özbek wurde in Istanbul geboren und studierte an der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes. 1980 begann er seine Weiterbildung zum Internisten und war ab 1992 als Oberarzt der Medizinischen Universitätsklinik in Homburg tätig. Seit 1997 ist er Chefarzt der Kardiologie der SHG-Kliniken Völklingen, Herzzentrum Saar. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote