ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2021Uwe Reuter: Neuer Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald

PERSONALIEN

Uwe Reuter: Neuer Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Uwe Reuter. Foto: UMG
Uwe Reuter. Foto: UMG

Seit Mitte Mai ist der Neurologe und Experte für die Behandlung von Kopf- und Gesichtsschmerzen, Prof. Dr. med. Uwe Reuter, neuer Ärztlicher Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald (UMG). Mit seinem Amtsantritt übernahm er zugleich die Funktionen als Vorstandsvorsitzender der UMG.

Der 54-jährige Arzt und Wissenschaftler blickt auf eine lange Karriere an der Charité – Universitätsmedizin Berlin zurück. Dreizehn Jahre lang hat er dort zunächst als Facharzt für Neurologie gearbeitet und war unter anderem mit der Leitung des Kopfschmerzzentrums betraut. Ab 2016 war Reuter zudem als Professor an der Charité tätig.

Zuletzt lagen seine Schwerpunkte im Management: einerseits als Geschäftsführender Medizinischer Leiter der Kliniken für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin mit Perinatalzentrum und Humangenetik sowie in der Führung des Centrums für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie.

„Die ärztliche Leitung gerade in dieser spannenden Zeit zu übernehmen, empfinde ich als Herausforderung und Ehre zugleich“, sagte Reuter anlässlich seines Amtsantritts in Greifswald.

Der aus Frankfurt/Main stammende Arzt hat in Berlin und Mainz studiert, wo er auch promovierte. Anschließend arbeitete er am Massachusetts General Hospital in Boston, einem der Lehrkrankenhäuser der medizinischen Fakultät der Harvard University. Neben seiner medizinischen Ausbildung schloss er ein Health-Care-Management-Studium ab. Reuter ist im Vorstand der European Headache Federation (EHF). Petra Spielberg

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote