ArchivDeutsches Ärzteblatt29-30/2021Digitalisierung: Corona-Warn-App zeigt auch digitalen Impfnachweis an

MEDIEN

Digitalisierung: Corona-Warn-App zeigt auch digitalen Impfnachweis an

dpa

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mit der aktuellen Version der Corona- Warn-App können Nutzerinnen und Nutzer auch das digitale Impfzertifikat einspielen und nutzen. Foto: picture alliance/Eibner-Pressefoto
Mit der aktuellen Version der Corona- Warn-App können Nutzerinnen und Nutzer auch das digitale Impfzertifikat einspielen und nutzen. Foto: picture alliance/Eibner-Pressefoto

Der geplante digitale Impfnachweis in Deutschland kann auch in der offiziellen Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts (RKI) angezeigt werden. Menschen in Deutschland, die keine Tracing-App für die Anzeige eines digitalen Impfnachweises verwenden möchten, können auf die Smartphone-App „CovPass“ ausweichen, die keine Kontaktverfolgungsfunktion besitzt. Beide Apps sind kostenfrei im Google Play Store oder im App-Store herunterladbar.

Der Impfnachweis wird in Impfzentren, Apotheken und Arztpraxen auch gedruckt ausgegeben mit einem QR-Code. Der „CovPass“ soll zudem negative Testergebnisse und überstandene Infektionen dokumentieren und so das Reisen innerhalb der EU einfacher machen.

Anzeige

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung wurde bislang mehr als 28 Millionen Mal heruntergeladen. Experten schätzen, dass sie von rund 25 Millionen Menschen aktiv genutzt wird. Die Wirksamkeit der App erhöht sich, je mehr Menschen die Anwendung tatsächlich einsetzen. Die Corona-Warn-App hilft den Menschen dabei festzustellen, ob sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. Dadurch können Infektionsketten schneller unterbrochen werden.

Die App erfasst dabei mithilfe von Bluetooth-Funksignalen, ob sich Menschen über einen bestimmten Zeitpunkt gefährlich nahe gekommen sind. Die anonymisierte Warnung wird ausgelöst, wenn Infizierte nach einem positiven Coronatest ihren Infektionsstatus in die App eintragen. dpa

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote