ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2000Kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundes­ärzte­kammer

Kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen

Dtsch Arztebl 2000; 97(11): A-726 / B-588 / C-554

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sonntag, 7. Mai 2000
« 19.30 Uhr: Opernabend, Offenbach "Hoffmanns Erzählungen" - Die Oper des gebürtigen Kölners Jaques Offenbach berichtet von dem Dichter E.T.A. Hoffmann, seinen Geschichten von Trunk, Liebe und Liebschaften. Ein unwirklicher Rahmen wird gespannt von der Liebe zur Puppe Olympia, einem Homunkulus, zu der schönen Giulietta, die nach Schlemihs Schatten auch Hoffmanns Spiegelbild erlangen will. Schließlich erleben wir das tragische Schicksal der Sängerin Antonia, der die Kunst zum Verhängnis wird. Betrunken, um zu vergessen, verliert Hoffmann letztlich auch die schöne Stella. Gespenster-Hoffmanns Reigen aus Schein und Wirklichkeit schließt sich. Dauer: ca. 3 Std./51 DM/56 DM p. P.


Montag, 8. Mai 2000
9.30 Uhr: Insel Hombroich - Die Museumsinsel Hombroich bei Neuss bietet eine in Deutschland einzigartige Verbindung von Kunst und Natur: Der Besucher spaziert durch die kunstvoll gestaltete Auenlandschaft der Erft und begegnet in den verschiedenen Gebäuden Kunstwerken unterschiedlichster Herkunft. Skulpturen aus Asien sind hier ebenso zu sehen wie Werke von Cézanne und Toulouse-Lautrec, mit Kurt Schwitters und Hans Arp ist auch das 20. Jahrhundert vertreten. Ein Maler oder Bildhauer, der aus der künstlerischen Praxis kommt, wird uns durch die Ausstellung begleiten (Dauer der Führung ca. 90 Min.). Anschließend fahren wir in die mittelalterliche Stadt Zons am Rhein. Nach einem kurzen Rundgang durch die Stadt mit Ihrem Tour-Begleiter besteht Gelegenheit zu einem Mittagessen im renommierten Schloss Friedestrom (nicht im Preis enthalten). Dauer: ca. 7 Std./110 DM p. P.


­ 20.00 Uhr: MusikTriennale Köln - Die Kölner MusikTriennale ist diesmal dem "Klang des Jahrhunderts" gewidmet. Erleben Sie das Festival und den schönsten Spielort, die Kölner Philharmonie. Das spezielle Motto "La voix humaine" spiegelt sich auch an diesem Konzertabend wider, der Gustav Mahler gewidmet ist. Unter der Leitung von Seiji Ozawa spielt das Boston Symphony Orchestra, eins der "Big Five" genannten besten amerikanischen Orchester. Als Solisten wirken Sonntag, 7. Mai 2000
« 19.30 Uhr: Opernabend, Offenbach "Hoffmanns Erzählungen" - Die Oper des gebürtigen Kölners Jaques Offenbach berichtet von dem Dichter E.T.A. Hoffmann, seinen Geschichten von Trunk, Liebe und Liebschaften. Ein unwirklicher Rahmen wird gespannt von der Liebe zur Puppe Olympia, einem Homunkulus, zu der schönen Giulietta, die nach Schlemihs Schatten auch Hoffmanns Spiegelbild erlangen will. Schließlich erleben wir das tragische Schicksal der Sängerin Antonia, der die Kunst zum Verhängnis wird. Betrunken, um zu vergessen, verliert Hoffmann letztlich auch die schöne Stella. Gespenster-Hoffmanns Reigen aus Schein und Wirklichkeit schließt sich. Dauer: ca. 3 Std./51 DM/56 DM p. P.


Montag, 8. Mai 2000
9.30 Uhr: Insel Hombroich - Die Museumsinsel Hombroich bei Neuss bietet eine in Deutschland einzigartige Verbindung von Kunst und Natur: Der Besucher spaziert durch die kunstvoll gestaltete Auenlandschaft der Erft und begegnet in den verschiedenen Gebäuden Kunstwerken unterschiedlichster Herkunft. Skulpturen aus Asien sind hier ebenso zu sehen wie Werke von Cézanne und Toulouse-Lautrec, mit Kurt Schwitters und Hans Arp ist auch das 20. Jahrhundert vertreten. Ein Maler oder Bildhauer, der aus der künstlerischen Praxis kommt, wird uns durch die Ausstellung begleiten (Dauer der Führung ca. 90 Min.). Anschließend fahren wir in die mittelalterliche Stadt Zons am Rhein. Nach einem kurzen Rundgang durch die Stadt mit Ihrem Tour-Begleiter besteht Gelegenheit zu einem Mittagessen im renommierten Schloss Friedestrom (nicht im Preis enthalten). Dauer: ca. 7 Std./110 DM p. P.


­ 20.00 Uhr: MusikTriennale Köln - Die Kölner MusikTriennale ist diesmal dem "Klang des Jahrhunderts" gewidmet. Erleben Sie das Festival und den schönsten Spielort, die Kölner Philharmonie. Das spezielle Motto "La voix humaine" spiegelt sich auch an diesem Konzertabend wider, der Gustav Mahler gewidmet ist. Unter der Leitung von Seiji Ozawa spielt das Boston Symphony Orchestra, eins der "Big Five" genannten besten amerikanischen Orchester. Als Solisten wirken Paula Delligatti, Sopran, und Florence Quivar, Mezzosopran, mit. Dauer: ca. 3 Std./160 DM/115 DM p. P. (Preiskategorie 160 DM bereits ausgebucht.)


Dienstag, 9. Mai 2000
® 15.00 Uhr: Heinzelmännchen und Richmodis - Rundgang zur Stadtgeschichte in Sagen und Legenden. Immer wieder faszinieren Sagen und Legenden aus vergangener Zeit. Ihre Spuren finden wir auch heute noch in unterschiedlichen Denkmälern. Wie wurde der Dombaumeister ausgerechnet vom Teufel überlistet? Und warum streute die Schneidersfrau Erbsen auf die Treppe? Was haben eigentlich zwei Pferdeköpfe mit Richmodis zu tun, und warum musste ein Bürgermeister einst gegen einen Löwen kämpfen? Die Antworten auf diese und andere Fragen erfahren Sie auf einem spannenden Rundgang, der Sagen, Legenden und Geschichten zum Leben erweckt und ein Licht auf ihre Hintergründe wirft. Dauer: ca. 2 Std./30 DM p. P.


Mittwoch, 10. Mai 2000
¯ 9.00 Uhr: Romantisches Rheinland - Burgen, Wein und Sagen - Ein Tagesausflug in eine der schönsten Landschaften Deutschlands: Mit dem Bus fahren wir zunächst auf den Petersberg bei Bonn - fantastischer Ausblick auf das Rheintal und die alte Bundeshauptstadt! Mit dem Schiff geht es nun von Königswinter in das romantische Winzerstädtchen Linz am Rhein - viele Fachwerkhäuser lassen hier die Vergangenheit lebendig werden, die Burg erinnert an die Macht und Pracht der Kölner Erzbischöfe im Mittelalter. Nach dem Stadtrundgang durch Linz fahren wir in das gegenüberliegende Tal der Ahr - eines der besten RotweinAnbaugebiete Deutschlands. Sie hören einiges über den Weinanbau, anschließend kehren wir bei einem AhrWinzer zur Weinprobe und einem Imbiss (Spießbraten mit Kartoffelsalat) ein. Dauer: ca. 7 Std./115 DM p. P.


° 13.00 Uhr: Workshop Farbe, Persönlichkeit und Wirkung - Einführung in die Farbenlehre und ihre Anwendung ganz individuell in einem kleinen Kreis von Teilnehmerinnen. Schwerpunkte: Farbanalyse und Beratung, Form- und Make-up-Beratung (inkl. Glas Sekt zur Begrüßung). Dauer: ca. 4 Std./65 DM p. P.


± 20.00 Uhr: Saturday Night Fever - Schlaghosen und Knautschlackjacken, Glitzerwelt und Discoträume; die Siebziger kommen mit diesem Musical zurück. Saturday Night Fever schürt das Party-Fieber. Die Disco-Dekade erblüht neu. Das Charisma der Tanzpaläste. Körperbetont war die Mode, großgemustert waren die Hemden und flatterhaft die Hosen. Rasante Choreographien, hypnotisierende Rhythmen und die Flut der Nummer-eins-Hits der Bee Gees machen das Tanzmusical zu einer Bühnenshow der Extraklasse. Dauer: ca. 3 Std./130 DM p. P.


Donnerstag, 11. Mai 2000
² 9.00 Uhr: Kirchen, Kölsch und Karneval - Eine amüsante und informative Stadrundfahrt durch Köln mit vielen Geschichten über das vergangene wie das moderne Leben in der Rheinmetropole. In die Stadtrundfahrt integriert ist eine Überblicks-Führung durch den Kölner Dom sowie ein Besuch des Stadtmuseums, in dem vom Hänneschen-Theater bis zum Rosenmontagszug alle Aspekte der Stadt lebendig dokumentiert sind. Unsere Rundfahrt endet in einer mittelalterlichen Torburg. Hier ist der Tisch für Sie gedeckt: Mit Blick auf den Dom erwartet Sie ein rustikales Buffet mit Kölschen Spezialitäten, dazu ein frisch gezapftes Kölsch vom Fass. Dauer: ca. 4 Std./95 DM p. P.


³ 14.00 Uhr: Sancta Colonia - das Rom des Nordens - Ein Rundgang durch Kölner Kirchen mit Orgelkonzert - Seit dem hohen Mittelalter war und ist Köln ein Pilgerzentrum ersten Ranges und - damit verbunden - eine Metropole der Kirchenbaukunst. Der Kölner Dom sowie die vielen romanischen Kirchen der Stadt zeugen von dieser Bedeutung. Im Rahmen eines Rundganges zeigen wir Ihnen die Höhepunkte der Kirchenarchitektur: die gewaltige Kathedrale mit ihren fantastischen Glasfenstern, einem weltberühmten Altargemälde von Stefan Lochner sowie dem Drei-Königs-Schrein, der Köln zur Pilgerhauptstadt machte. In der Kirche St. Ursula erleben Sie eindrucksvolle romanische Architektur und hören die mitreißende Geschichte der Kölner Stadtpatronin: St. Ursula und die 11 000 Jungfrauen - in der Goldenen Kammer sehen Sie anschließend, was von den "heiligen Jungfrauen" übrig blieb. Die Kirche Groß St. Martin steht auf antiken Mauern. In der Krypta können Sie nachvollziehen, wie über dem römischen Swimmingpool der romanische Bau entstand. Grande Finale schließlich in der Basilika St. Aposteln am Neumarkt: Unter dem eindrucksvollen romanischen Gewölbe bieten wir Ihnen exklusiv ein ca. 20-minütiges Orgelkonzert mit dem Kirchenorganisten, der einige Höhepunkte der Orgelmusik präsentiert. Dauer: ca. 5 Std./55 DM p. P.


´ 19.30 Uhr: Opernabend, Verdi, "La Traviata" - Wie bei Rigoletto und dem Troubadour erleben wir ein Drama von Liebe und Schuld. Alfred, aus besseren Kreisen, gesteht der Halbweltdame Violetta seine selbstlose Liebe. Doch Alfreds Vater drängt die schöne Violetta, Alfred aufzugeben. Der Konvention gehorchend, gibt sie nach, ohne sich Alfred
zu erklären. Er reagiert bösartig, der Vater gesteht, Alfred eilt reumütig zurück. Doch Violetta, die Kameliendame, zu Tode betrübt, stirbt. Dauer: 3 Std./
51 DM/56 DM p. P.


Freitag, 12. Mai 2000
µ 9.00 Uhr: Hexen, Huren, Heilige - Rundgang zur Kölner Frauengeschichte - In der 2 000-jährigen Geschichte Kölns begegnen uns immer wieder faszinierende Frauengestalten: Agrippina, die spätere römische Kaiserin; Ursula, einst bretonische Königstochter und spätere Schutzheilige Kölns; Fygen Lutzenkirchen, eine der reichsten Frauen Kölns im 16. Jahrhundert, und viele mehr. Wenn Sie erfahren wollen, warum die erfolgreiche Unternehmerin Katharina Henot auf dem Scheiterhaufen endete und wo "EMMA"-Herausgeberin Alice Schwarzer für ihre Verdienste geehrt wurde, dann begleiten Sie uns zu einem aufschlussreichen Spaziergang durch die bewegte Geschichte der Kölner Frauen. An "Originalschauplätzen" vermittelt sich uns die Bedeutung der Frauen für das mittelalterliche Wirtschafts- und Klosterleben, Sie erfahren etwas über adlige Stiftsdamen und reiche Patrizierinnen, aber auch über Marktfrauen, Marketenderinnen und Dirnen, die alle auf unterschiedliche Art das Leben in Köln mit geprägt haben. Dauer: ca. 2 Std./30 DM p. P.
Alle Rahmenprogrammpunkte können nur dann durchgeführt werden, wenn eine Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema