VARIA: Wirtschaft - Berichte

Weniger gespart

Dtsch Arztebl 2000; 97(9): A-547 / B-445 / C-418

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Bundesbürger legten 1999 rund 227 Milliarden DM auf die hohe Kante, 15 Milliarden weniger als 1998. Für das Erlahmen des deutschen Sparfleißes gibt es mehrere Gründe: die nach wie vor hohe Arbeitslosigkeit, verbunden mit kräftigen Einkommenseinbußen, stagnierende oder sinkende Realeinkommen der Beschäftigten, die wachsende Vorliebe der Bundesbürger, Geld in Immobilien anzulegen.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema