ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2021Multiforme Erytheme nach COVID-19-mRNA-Impfung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein männlicher 75-jähriger Patient A (Abbildung a) und ein männlicher 68-jähriger Patient B (Abbildung b) konsultierten am selben Tag die Notfallambulanz der Hautklinik mit am 3. (Patient A) beziehungsweise 9. Tag (Patient B) nach der zweiten Covid-19-Impfung akut aufgetretenen Hautveränderungen. Patient A hatte den Impfstoff von Biontech/Pfizer erhalten, Patient B den Impfstoff des US-Herstellers Moderna. Die Zweitimpfung erfolgte jeweils vier Wochen nach einer komplikationslosen Erstimpfung mit demselben Impfstoff. Der SARS-CoV2-Abstrich (Schnelltest und Polymerasekettenreaktion) war negativ. Klinisch imponierte ein wenig juckendes multiformes Erythem mit erythematös-lividen, teils kokardenförmigen Effloreszenzen ohne Schleimhautbeteiligung, histologisch passend zu einer Arzneimittelreaktion. Unter interner (Prednisolon, Patient A) und externer (Betamethason, Patient B) Steroidtherapie bildeten sich die Hautveränderungen innerhalb von zwei Wochen komplett zurück. Während Exantheme nach Covid-19-Infektion bei bis zu 10–15 % der Patienten beschrieben wurden, sind entsprechende Hautveränderungen nach Covid-19-Impfung bisher nur in Einzelfällen dokumentiert worden. Die zeitliche Nähe zur Vakzinierung legt eine verzögerte Impfreaktion nahe.

Pawel Majenka, Christina Naoum, PD Dr. med. Martin Hartmann, Hautklinik, UniversitätsKlinikum Heidelberg, pawel.majenka@med.uni-heidelberg.de

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Majenka P, Naoum C, Hartmann M: Multiform erythema after COVID-19 mRNA vaccination. Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 690. DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0289

Dieser Beitrag erschien am 5. 10. 2021 online (online first) auf www.aerzteblatt.de.

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote