VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2000; 97(12): A-794 / B-655 / C-613

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS AGNP-Preis - ausgeschrieben von der Arbeitsgemeinschaft für Neuropsychopharmakologie und Pharmakopsychiatrie e.V. (AGNP), gestiftet von der Firma Pharmacia & Upjohn, Erlangen, Dotation: 50 000 DM (in Form von Fördermitteln) zur Finanzierung von Kongress- und Forschungsreisen jüngerer Wissenschaftler (nicht älter als 35 Jahre). Bewerbungen (bis zum 31. März) an Pharmacia & Upjohn GmbH, Stichwort: AGNP-Preis, 91051 Erlangen.

Forschungspreis für innovative Arbeiten auf dem Gebiet der Vorderabschnitts-Chirurgie - ausgeschrieben von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e.V., gestiftet von der Firma Pharmacia & Upjohn GmbH, Erlangen, zur Würdigung weiterführender Arbeiten auf dem Gebiet der Vorderabschnitts-Chirurgie sowie für die Entwicklung neuer chirurgischer Techniken, Dotation: insgesamt 12 000 DM. Der Preis kann ausnahmsweise zwei Bewerbern zu gleichen Teilen verliehen werden. Über die Vergabe entscheidet eine Jury. Bewerbungen (bis zum 1. April) an den Vorsitzenden der Jury, Prof. Dr. med. Heinrich Witschel, Direktor der Universitäts-Augenklinik, Killianstraße 5, 79106 Freiburg.


Förderpreis humanitäre Hilfe - für Mittel- und Osteuropa, ausgeschrieben von der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart, Förderprämien bis zu maximal 100 000 DM, zum Einsatz für Hilfsmaßnahmen. Ausgezeichnet werden humanitäre Projekte von Gruppen in Deutschland, die in Mittel- und Osteuropa mit einheimischen Partnern und Engagement soziale und gesundheitsbezogene Vorhaben durchführen. Bewerbungsunterlagen gegen Einsendung eines rückadressierten Briefumschlags im Format C4 oder C5 bei: Robert Bosch Stiftung GmbH, Bettina Tef, Postfach 10 06 28, 70005 Stuttgart. Bewerbungsschluss ist der 3. April.


Forschungspreis "Rauchfrei leben" - ausgeschrieben vom Ärztlichen Arbeitskreis Rauchen und Gesundheit" e.V., Dotation: 15 000 DM, gestiftet von der Firma Pharmacia & Upjohn GmbH zum Themenkreis "Gesundheitsgefahren durch Rauchen und Passivrauchen, Abhängigkeit, Entwöhnung und gesellschaftspolitische Aspekte des Rauchverhaltens". Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis 10. April) bei Prof. Dr. med. Friedrich J. Wiebel, Postfach 12 44, 85379 Eching. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema