ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2021Martin Paul: Rektor der Ruhr-Universität Bochum

PERSONALIEN

Martin Paul: Rektor der Ruhr-Universität Bochum

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Martin Paul. Foto: RUB Marquard
Martin Paul. Foto: RUB Marquard

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat einen neuen Rektor. Prof. Dr. med. Martin Paul (63) von der Universität Maastricht ist seit Anfang November Nachfolger von Prof. Dr. Axel Schölmerich, dessen Amtszeit im Herbst endete. „Ich fühle mich geehrt, dass die Ruhr-Universität Bochum mich zu ihrem Rektor gewählt hat, und freue mich, meine Erfahrungen aus Maastricht und anderen internationalen Wissenschaftssystemen in Deutschland einbringen zu können“, sagte Paul anlässlich seiner Wahl.

Der Arzt gilt international als Experte auf dem Gebiet der Hochschulstrategie und der Etablierung innovativer Strukturen für Forschung und Lehre. Für ihn sei es eine spannende Herausforderung, zu den Zielen beizutragen, die sich die RUB als eine international anerkannte Hochschule mit starker Bindung an die eigene Region und dem Willen zu Innovation und Reform gesetzt habe, sagte er.

Anzeige

Paul studierte von 1978 bis 1985 Humanmedizin in Heidelberg und promovierte und habilitierte dort. Der Facharzt für Klinische Pharmakologie war von 1997 bis 2008 Institutsleiter für Klinische Pharmakologie und Toxikologie an der Freien Universität Berlin, Universitätsklinikum Benjamin Franklin, ab 2003 an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. 2008 folgte er einem Ruf in die Niederlande an die Universität Maastricht, konkret an die Faculty of Health, Medicine and Life Sciences. Bevor er dort 2011 zum Präsidenten gewählt wurde, war er unter anderem Dekan seiner Fakultät. Deutschland blieb Paul verbunden: Seit 2016 gehört er dem Expertengremium der Deutschen Exzellenzstrategie an. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote