ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2000Wartezimmer-Aushang zu gebührenpflichtigen Leistungen

SPEKTRUM: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Wartezimmer-Aushang zu gebührenpflichtigen Leistungen

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS KÖLN. Der NAV-Virchow-Bund (Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands) hat ein Service-
Paket zusammengestellt, das die Patienten über nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlte Leistungen informiert. Dazu gehört unter anderem ein Aushang für das Wartezimmer, der die gebührenpflichtigen Bescheinigungen, Impfungen und Atteste auflistet sowie ein Verzeichnis von individuellen Gesundheitsleistungen (IGEL) einschließt.
Mitglieder des NAV-Virchow-Bundes erhalten das Paket "Wartezimmer-Aushang/ Merkblatt Privatliquidation" gegen Einsendung eines Schecks oder Briefmarken in Höhe von fünf DM beim NAV-Virchow-Bund, Postfach 10 26 61, in 50466 Köln, Tel 02 21/9 73 00 50. Nichtmitglieder zahlen 15 DM. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote