ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/1996Tragbares Inhalationsgerät

VARIA: Technik für den Arzt

Tragbares Inhalationsgerät

Ha

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit einem mobilen, geräuscharmen Gerät kann man fast jederzeit und überall inhalieren: bei Freizeitaktivitäten, wie bei der Radtour, auf der Arbeit, in der Schule, auf Reisen oder beim Einkauf. Im Auto, Wohnmobil oder Boot kann das Gerät zur Inhalation und zum Aufladen an die 12-Volt-Buchse angeschlossen werden. Mit voll aufgeladenem Akku sind drei bis vier Inhalationen von etwa zehn Minuten möglich. Die noch vorhandene Kapazität wird optisch angezeigt. Mit 760 Gramm ist das Gerät ein Leichtgewicht. Serienmäßig ist die Ausstattung mit einem Vernebler versehen, der durch ein Ventilsystem eine effektive Inhalation gewährleistet und den Medikamentenverbrauch minimiert.
Der Vernebler ist spülmaschinenfest, auskochbar und autoklavierbar. Hersteller: Paul Ritzau Pari-Werk GmbH, 82319 Starnberg Ha

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote