ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2022Akutes Lungenversagen durch COVID-19: Intrakranielle Blutungen bei ECMO doppelt so häufig wie bei anderen Ursachen

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Akutes Lungenversagen durch COVID-19: Intrakranielle Blutungen bei ECMO doppelt so häufig wie bei anderen Ursachen

Siegmund-Schultze, Nicola

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Deutsches Ärzteblatt
Foto: Deutsches Ärzteblatt

Die veno-venöse extrakorporale Membranoxygenierung (vvECMO) ist eine mechanische Lungenunterstützungstherapie mit einem Oxygenator für Patienten mit schwerer Hypoxie. Intrakranielle Hämorrhagien (ICRH) – es sind vor allem intraparenchymatöse Hirnblutungen – sind potenziell lebensbedrohliche Komplikationen einer ECMO-Behandlung. An einem deutschen Zentrum ist die ICRH-Häufigkeit unter ECMO bei Patientinnen und Patienten mit COVID-19-verursachtem Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS) verglichen worden mit der Häufigkeit von ICRH bei ECMO wegen eines ARDS anderer Ursache (1).

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wurden Patienten eingeschlossen, die von Januar 2011 bis April 2021 mit vvECMO wegen eines ARDS behandelt wurden und entweder während der Therapie oder bis zu 72 Stunden danach ein Schädel-CT erhalten hatten.

204 Patienten erfüllten die Einschlusskriterien, davon 48 intensivpflichtige COVID-19-Patienten und 156 Patienten mit ARDS anderer Ursache. Intrakranielle Blutungen fanden sich bei 35,4 % (n = 17/48) der COVID-19-Patienten und 16,7 % (n = 26/156) der Patienten mit ARDS anderer Ursache. Dies ist eine Verdoppelung des Risikos für intrazerebrale Blutungskomplikationen durch ECMO bei COVID-19-Patienten, und dieser Unterschied war mit einem p-Wert von 0,035 statistisch signifikant.

Mit einem höheren Risiko für intrazerebrale Hämorrhagien während ECMO waren der multivariaten Cox-Regressionsanalyse zufolge außerdem niedrige Carboxyhämoglobinwerte assoziiert. Carboxyhämoglobin war in dieser Studie ein Surrogatmarker für Hämolyse.

Fazit: „Die ECMO-Therapie gehört zu den maximal invasiven Formen der Oxygenierung bei therapierefraktären Stadien des ARDS“, kommentieren Prof. Dr. med. Thorsten Wahlers und Priv.-Doz. Dr. med. Anton Sabashnikov, Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie, herzchirurgische Intensivmedizin und Thoraxchirurgie am Universitätsklinikum Köln.

„Trotz intensiver Forschung im Bereich der ECMO-Behandlung, speziell bei COVID-Infizierten, bleiben noch viele Fragen offen in Bezug auf die Ursachen für die erhöhte Mortalität dieser Patientengruppe“, so Sabashnikov und Wahlers. „Ein möglicher Grund scheint eine deutlich höhere Inzidenz der intrakraniellen Blutungen zu sein, die per se mit einer enorm hohen Sterberate verbunden sind und seit Jahrzehnten eine Herausforderung bei der ECMO-Therapie darstellen. Neben der Grundlagenforschung an den dafür verantwortlichen pathophysiologischen Mechanismen bei COVID-Patienten sollte diese Tatsache auch von der klinischen Forschung unter die Lupe genommen werden, um potenzielle Vorbeugungsstrategien dieser Komplikation zu eruieren und so einen weiteren Schritt zum besseren Überleben der kritischen COVID-Patienten zu schaffen.“

In einer Analyse des Registers der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) lag die Krankenhausmortalität von COVID-19-Patienten unter ECMO bei 68 % (2). Dr. rer. nat. Nicola Siegmund-Schultze

  1. Pantel T, Roedl K, Jarczak D, et al.: Association of COVID-19 with intracranial hemorrhage during extracorporeal membrane oxygenation for acute respiratory distress syndrome: a10-Year retrospective observational study. J Clin Med 2022; 11: 28. https://doi.org/10.3390/jcm11010028.
  2. Karagiannidis C, Slutsky AS, Bein T, et al.: Complete countrywide mortality in COVID patients receiving ECMO in Germany throughout the first three waves of the pandemic. Critical Care 2021; https://doi.org/10.1186/s13054-021-03831-y.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Themen:

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote