ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2022Burkhard Blienert: Beauftragt für eine neue Drogenpolitik

PERSONALIEN

Burkhard Blienert: Beauftragt für eine neue Drogenpolitik

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Burkhard Blienert. Foto: BMG/Thomas Ecke
Burkhard Blienert. Foto: BMG/Thomas Ecke

Burkhard Blienert ist der neue Beauftragte der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen. Das Kabinett hat dem Vorschlag des Bundesgesundheitsministers Karl Lauterbach (SPD) zugestimmt und die leicht irreführende Bezeichnung „Drogenbeauftragter der Bundesregierung“ geändert.

Erstmalig wird mit Burkard Blienert ein bekennender Befürworter der Legalisierung von Cannabis in diesem Amt tätig. Er setzt sich seit Jahren für die Abkehr von der Cannabis-Verbotspolitik und für eine neue, moderne Drogenpolitik ein. Seine Vorgängerinnen im Amt, zuletzt Daniela Ludwig (CSU), standen einer Legalisierung von Cannabis immer ablehnend gegenüber.

Der 55-Jährige ist seit 1990 Mitglied der SPD und beschäftigt sich seit etwa zehn Jahren intensiv mit Fragen der Drogen- und Suchtpolitik. Er machte bei seinem Antritt deutlich, dass er eine andere Politik machen wird als seine Vorgängerinnen. „Was wir brauchen, ist ein Aufbrechen alter Denkmuster. Es muss Hilfe und Schutz statt Strafe gelten: nicht nur beim Thema Cannabis, sondern in der Drogenpolitik insgesamt, national wie auch international“, sagte der neue Beauftragte für Sucht- und Drogenfragen.

Der in Braubach/Rheinland-Pfalz geborene Blienert war in der 18. Wahlperiode (2013– 2017) Mitglied des Deutschen Bundestages und vertrat seine Fraktion als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, im Ausschuss für Kultur und Medien sowie im Haushaltsausschuss. Er war Berichterstatter seiner Fraktion für Drogen- und Suchtfragen und arbeitete zuletzt im Stabsbereich Politik einer großen Krankenkasse. Petra Bühring

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote