ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2022Jürgen Dusel: Streitbarer und versierter Kämpfer für Teilhabe

PERSONALIEN

Jürgen Dusel: Streitbarer und versierter Kämpfer für Teilhabe

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: picture alliance/dpa/Soeren Stache
Foto: picture alliance/dpa/Soeren Stache

Der von Geburt an selbst stark sehbehinderte Jürgen Dusel (57) bleibt auch in dieser Legislaturperiode Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Er begreife seine Arbeit als ressortübergreifende Tätigkeit, sagte der Jurist bei der Vorstellung seiner Arbeitsschwerpunkte im Februar. „Es geht um selbstbestimmte Teilhabe, so gestaltet, dass sie passend ist für jede Lebensphase, jede Lebenssituation.“

Als „ermutigend“ hatte Dusel den Koalitionsvertrag der Ampelregierung bewertet. Wichtig sei für ihn vor allem die gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben, die Stärkung von Familien mit schwerstbehinderten Kindern und der Abbau von Barrieren vor allem in den Bereichen Wohnen, Mobilität und Gesundheit. „Die Verpflichtung privater Anbieter zu Barrierefreiheit ist ein Ziel, das wir weiter voranbringen müssen“, sagte er. „Denn Barrierefreiheit ist keine Gängelei, sondern ein Qualitätsmerkmal für ein modernes Land.“

Dusel studierte Jura in Heidelberg und arbeitete von 1996 bis 1998 als Jurist bei der Hauptfürsorgestelle Mecklenburg-Vorpommern. 1998 übernahm er die Leitung des Dezernats „Heimaufsicht/überörtliche Betreuungsbehörde“ beim brandenburgischen Landesamt für Soziales und Versorgung in Cottbus und 2002 die Leitung des Integrationsamtes. Von 2002 bis 2009 war er Mitglied im Landesbehindertenbeirat Brandenburg. Danach war er verantwortlich für die Fachaufsicht über die psychiatrischen Kliniken in Brandenburg. Seit 2018 ist er Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote