ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2000Ausbildung zur Study Nurse gefordert

SPEKTRUM: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Ausbildung zur Study Nurse gefordert

Dtsch Arztebl 2000; 97(14): A-883 / B-735 / C-688

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Der "Arbeitskreis Study Nurse", ein Zusammenschluss aus Mitgliedern von Hochschulen, Krankenanstalten, Industrie und Contract Search Organizations, strebt an, die Ausbildung von qualifizierten Study Nurses in Deutschland zu etablieren und zu vereinheitlichen. Die Durchführung klinischer Studien stelle hohe Ansprüche nicht nur an die Prüfärzte, sondern auch an die damit befassten Krankenschwestern, Arzthelferinnen und technische Assistenten. Deshalb sei es notwendig - wie im angelsächsischen Sprachraum bereits geschehen -, medizinisches Fachpersonal mit den nationalen und internationalen Regularien und Gepflogenheiten des klinischen Prüfungsalltags vertraut zu machen. Der Beruf der Study Nurse ist in Deutschland noch weitgehend unbekannt. Insbesondere an Universitäten und Krankenhäusern fehlen Study Nurses so gut wie vollständig. Ziel des Arbeitskreises ist, eine standardisierte, qualifizierte und allgemein anerkannte Ausbildung von Study Nurses in Deutschland zu etablieren. Kontakt: Dr. Thomas Sudhop, Universitäts-Klinik Bonn, Abteilung für Klinische Pharmakologie, Sigmund-Freud-Straße 25, 53105 Bonn. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema