ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2000Heppenheimer Festspiele

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Heppenheimer Festspiele

Dtsch Arztebl 2000; 97(14): A-944 / B-808 / C-733

BSR

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die vor über einem Vierteljahrhundert von Hans und Dr. Ingeborg Richter gegründeten Heppenheimer Festspiele werfen ihre Schatten voraus. Die Premiere eins am 26. Juli bringt Shakespeares im Jahr 1601 entstandene Komödie "Was Ihr wollt" zur Aufführung. Am 9. August startet Premiere zwei mit Edmond Rostands romantischer Komödie "Cyrano de Bergérac". Ergänzend zu den Komödien gibt es am 31. August eine "Wiederbegegnung" mit der unsterblichen Edith Piaf, der die Chansonnette Barbara Krabbe in "La Vie, l’amour" Gestalt und Stimme leiht. Am 3. September kann man die "Frankphoniker" (Heinz Gerwig, Dirk Eisermann, Hans-Peter Swoboda und Walter Jäkel) erleben. Programme und Karten: Telefon: 0 62 52/7 81 99. BSR


Szenenfoto aus "Die kluge Närrin" (Heppenheimer Festspiele 1999)

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema