ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2000Stufenplan zur Behandlung der essenziellen Trigeminusneuralgie: Stereotaktische Strahlenchirurgie als Behandlungsergänzung

MEDIZIN: Diskussion

Stufenplan zur Behandlung der essenziellen Trigeminusneuralgie: Stereotaktische Strahlenchirurgie als Behandlungsergänzung

Dtsch Arztebl 2000; 97(15): A-1002 / B-853 / C-774

Wowra, Berndt

Zu dem Beitrag von Dr. med. Baschar Al-Khalaf Prof. Dr. med. Friedrich Loew Prof. Dr. med. Erich Donauer in Heft 49/1999
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Zu dem Stufenplan zur Behandlung der Trigeminusneuralgie der neurochirurgischen Kollegen Al-
Khalaf, Loew und Donauer möchte ich eine kleine Ergänzung anregen. Dies betrifft Patienten, die medikamentös und operativ ausbehandelt sind, beziehungsweise wegen medikamentöser Unverträglichkeit oder hohem Operationsrisiko nicht ausreichend schmerzfrei werden können. Bei diesen Patienten, die häufig älter sind, kann in Einzelfällen die stereotaktische Strahlenchirurgie (Radiochirurgie) einen wertvollen Beitrag leisten. Der neueste Stand dieses Verfahrens wurde von Kondziolka (1) zusammengefasst und ich selbst (2) habe die Methode in einer Übersichtsarbeit kurz dargestellt. Die Methode ist keine Alternative zur medikamentösen Behandlung oder Operation und Langzeitnachbeobachtungen müssen noch abgewartet werden; aber für ältere Patienten, deren schmerzbedingte Lebenseinschränkung signifikant ist, kann sie eine wenig invasive Behandlungsergänzung darstellen.


Literatur
1. Kondziolka D: Functional Radiosurgery. Neurosurgery 1999; 44 (1): 12-22.
2. Wowra B: Radiochirurgie intrakranieller Prozesse. Nervenheilkunde 1999; 18: 238245.


Priv.-Doz. Dr. med. habil. Berndt Wowra
Neurochirurg
Ingolstädter Straße 166
80939 München

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema