ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2022Aktualisierung der Empfehlungen: Zeitpunkt elektiver Eingriffe nach SARS-CoV-2-Infektion und Impfung

MEDIZINREPORT

Aktualisierung der Empfehlungen: Zeitpunkt elektiver Eingriffe nach SARS-CoV-2-Infektion und Impfung

Becke-Jakob, Karin; Geldner, Götz; Vescia, Frank; Meyer, Hans-Joachim; Schmitz-Rixen, Thomas; Wappler, Frank; Zwißler, Bernhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Science Photo Library/CAIA IMAGE
Foto: Science Photo Library/CAIA IMAGE

Zu frühe Eingriffe nach COVID-19 erhöhen das perioperative Risiko. Daher veröffentlichten Fachverbände im vergangenen Jahr Empfehlungen zur Terminierung von elektiven operativen Eingriffen. Aufgrund der veränderten Situation wurde eine aktuelle Bewertung der Daten notwendig.

Patientinnen oder Patienten, die sich kurz vor oder nach ihrer Operation mit SARS-CoV-2 infizierten, haben laut Studienlage ein erhöhtes Komplikations- und Sterberisiko. Das Risiko ist bis zu 7 Wochen nach SARS-CoV-2-Infektion erhöht, auch dann, wenn die Betroffenen keine Symptome aufwiesen, das heißt nur einen positiven Polymerasekettenreaktion-(PCR-)Test hatten (1).

Mindestens 7 Wochen Abstand

Basierend auf dem damaligen Kenntnisstand veröffentlichten die Fachverbände Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin/Berufsverband Deutscher Anästhesisten und Deutsche Gesellschaft für Chirurgie/Berufsverband der Deutschen Chirurgen im Mai 2021 ihre Empfehlungen zur Terminierung elektiver operativer Eingriffe nach COVID-19-Infektion oder Impfung (2). Diese enthielten folgende Kernempfehlungen für erwachsene Patienten:

  • Ein elektiver Eingriff sollte, wenn möglich, frühestens 7 Wochen nach Symptombeginn einer stattgehabten SARS-CoV-2-Infektion und ohne fortbestehende Symptomatik erfolgen.
  • Zwischen Impfung und nicht rein elektiver Operation sollte ein Intervall von mindestens 1 Woche eingehalten werden, unter anderem um eventuell auftretende Symptome wie Fieber oder Schüttelfrost korrekt als Folge der Impfung und nicht einer möglichen Komplikation der Operation zuordnen zu können. Zudem sollte die entsprechende kompetente Immunantwort nach Impfung eingetreten sein. Vor diesem Hintergrund ist ein Intervall von mindestens 2 Wochen nach erfolgter vollständiger Immunisierung anzustreben.

Empfehlungen ändern sich nicht

Die Pandemielage hat sich im Vergleich zum Vorjahr signifikant verändert, insbesondere im Hinblick auf die Impfsituation und die aktuell dominante SARS-CoV-2-Variante Omikron. So sind laut Impfquotenmonitoring des Robert Koch-Instituts vom 12. Mai 2022 etwa 85 % der deutschen Gesamtbevölkerung > 18 Jahre grundimmunisiert, circa 69 % haben eine Auffrischungsimpfung erhalten. Weiterhin geht die Omikron-Variante mit hoher Infektiosität, aber geringerer Krankheitsschwere einher.

Während eine asymptomatische SARS-CoV-2-Infektion mit früheren Varianten die perioperative Letalität in den ersten 6 Wochen nach der Infektion um das 3-Fache erhöhte, gibt es bislang keine Evidenz bezüglich des perioperativen Risikos nach einer asymptomatischen oder oligosymptomatischen Infektion mit der Omikron-Variante. Auch die Auswirkungen der Impfsituation auf das perioperative Outcome sind aktuell noch nicht hinreichend untersucht. Zusammenfassend gibt es daher keine wissenschaftliche Evidenz, die 2021 veröffentlichten Konsensempfehlungen zum Zeitpunkt elektiver Operationen nach einer SARS-CoV-2-Infektion grundsätzlich zu ändern.

Nach wie vor wird empfohlen, rein elektive Operationen innerhalb von 7 Wochen nach der Infektion zu vermeiden. Bei nicht rein elektiven Eingriffen kann dann von der „7-Wochen-Regel“ abgewichen werden, wenn der individuelle Nutzen das Risiko des Abwartens übersteigt.

Aufgrund zahlreicher Nachfragen zu dieser Thematik haben einige internationale Fachgesellschaften und Autorengruppen aktuelle Stellungnahmen publiziert, die in der Tabelle 2 zusammengefasst werden (3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10). Sie sollen Ärztinnen und Ärzten sowie den Betroffenen als Entscheidungshilfe bei der individuellen Risiko-Nutzen-Bewertung dienen. Ausführliche Angaben zur individuellen Risikobewertung finden sich in Tabelle 1.

Individuelle Risikobewertung, modifiziert nach (<a class=3)" width="250" src="https://cfcdn.aerzteblatt.de/bilder/142635-250-0" data-bigsrc="https://cfcdn.aerzteblatt.de/bilder/142635-1400-0" data-fullurl="https://cfcdn.aerzteblatt.de/bilder/2022/05/img267388150.gif" />
Tabelle 1
Individuelle Risikobewertung, modifiziert nach (3)
Zusammenfassung der Literatur
Tabelle 2
Zusammenfassung der Literatur

Die Fachgesellschaften und Verbände werden die Datenlage weiter sichten und die Empfehlungen gegebenenfalls kurzfristig aktualisieren.

Für Eingriffe bei Kindern und Jugendlichen (0–18 Jahre) wird auf Empfehlungen zur Terminierung elektiver operativer Eingriffe nach SARS-CoV-2-Infektion oder COVID-19-Impfung verwiesen (siehe folgender Artikel) (11).

Dr. med. Karin Becke-Jakob, Prof. Dr. med. Götz Geldner, Dr. med. Frank Vescia,
Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA)

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Hans-Joachim Meyer
Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC), Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)

Prof. Dr. med. Thomas Schmitz-Rixen,
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)

Prof. Dr. med. Frank Wappler,
Prof. Dr. med. Bernhard Zwißler,
Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)

Interessenkonflikte: Alle Autoren erklären, dass keine Interessenkonflikte vorliegen.

Der Artikel unterliegt keinem Peer-Review.

Literatur im Internet:
www.aerzteblatt.de/lit2122
oder über QR-Code.

1.
COVIDSurg Collaborative; GlobalSurg Collaborative: Timing of surgery following SARS-CoV-2 infection: an international prospective cohort study. Anaesthesia 2021; 76: 748–58 CrossRef MEDLINE PubMed Central
2.
Empfehlungen von DGCH/BDC und DGAI/BDA zur Terminierung elektiver operativer Eingriffe nach Covid-19 Infektion oder Impfung (12.05.2021). www.dgai.de (Last accessed on 16 May 2022).
3.
El-Boghdadly K, Cook TM, Goodacre T, et al.: Timing of elective surgery and risk assessment after SARS-CoV-2 infection: an update: A multidisciplinary consensus statement on behalf of the Association of Anaesthetists, Centre for Perioperative Care, Federation of Surgical Specialty Associations, Royal College of Anaesthetists, Royal College of Surgeons of England. Anaesthesia 2022; 77: 580–7 CrossRef MEDLINE PubMed Central
4.
ASA and APSF Joint Statement on Elective Surgery and Anesthesia for Patients after COVID-19 Infection. Updated February 22, 2022. https://www.asahq.org/about-asa/newsroom/news-releases/2022/02/asa-and-apsf-joint-statement-on-elective-surgery-procedures-and-anesthesia-for-patients-after-covid-19-infection (Last accessed on 16 May 2022).
5.
Australian and New Zealand College of Anaesthetists (ANZCA) Guideline on surgical patient safety for SARS-CoV-2 infection and vaccination P68 (A). Updated 17 May 2022. www.anzca_pg68a_living_guidance_surgical_patient_safet.pdf . Last accessed on 16 May 2022).
6.
Kovoor JG, Scott NA, Tivey DR, et al.: Proposed delay for safe surgery after COVID-19. ANZ J Surg 2021; 91: 495–506 CrossRef MEDLINE PubMed Central
7.
Lieberman N, Racine A, Nair S, et al.: Should asymptomatic patients testing positive for SARS-CoV-2 wait for elective surgical procedures? Br J Anaesth 2022; 128 (5): e311-4 CrossRef MEDLINE PubMed Central
8.
Glasbey JC, Dobbs TD, Abbott TEF: Can patients with asymptomatic SARS-CoV-2 infection safely undergo elective surgery? Br J Anaesth 2022; 128 (6): 909–11 CrossRef MEDLINE PubMed Central
9.
Thyagarajan R, Mondy K: Timing of surgery after recovery from coronavirus disease 2019 (COVID-19) infection. Infect Control Hosp Epidemiol 2021; 42: 790–1 CrossRef MEDLINE PubMed Central
10.
Rohatgi N, Smilowitz NR, Reejhsinghani R: Perioperative Cardiovascular Considerations Prior to Elective Noncardiac Surgery in Patients With a History of COVID-19. JAMA Surg 2022; 157: 187–8 CrossRef MEDLINE
11.
Becke-Jakob K, Dötsch J, Eich C, et al.: Stellungnahme zur Terminierung elektiver operativer Eingriff nach SARS-CoV-2-Infektion oder COVID-19-Impfung bei Kindern und Jugendlichen. Anästh Intensivmed 2022; 63: Becke-Jakob-Erw_Online-First.
Individuelle Risikobewertung, modifiziert nach (3)
Tabelle 1
Individuelle Risikobewertung, modifiziert nach (3)
Zusammenfassung der Literatur
Tabelle 2
Zusammenfassung der Literatur
1.COVIDSurg Collaborative; GlobalSurg Collaborative: Timing of surgery following SARS-CoV-2 infection: an international prospective cohort study. Anaesthesia 2021; 76: 748–58 CrossRef MEDLINE PubMed Central
2.Empfehlungen von DGCH/BDC und DGAI/BDA zur Terminierung elektiver operativer Eingriffe nach Covid-19 Infektion oder Impfung (12.05.2021). www.dgai.de (Last accessed on 16 May 2022).
3.El-Boghdadly K, Cook TM, Goodacre T, et al.: Timing of elective surgery and risk assessment after SARS-CoV-2 infection: an update: A multidisciplinary consensus statement on behalf of the Association of Anaesthetists, Centre for Perioperative Care, Federation of Surgical Specialty Associations, Royal College of Anaesthetists, Royal College of Surgeons of England. Anaesthesia 2022; 77: 580–7 CrossRef MEDLINE PubMed Central
4.ASA and APSF Joint Statement on Elective Surgery and Anesthesia for Patients after COVID-19 Infection. Updated February 22, 2022. https://www.asahq.org/about-asa/newsroom/news-releases/2022/02/asa-and-apsf-joint-statement-on-elective-surgery-procedures-and-anesthesia-for-patients-after-covid-19-infection (Last accessed on 16 May 2022).
5.Australian and New Zealand College of Anaesthetists (ANZCA) Guideline on surgical patient safety for SARS-CoV-2 infection and vaccination P68 (A). Updated 17 May 2022. www.anzca_pg68a_living_guidance_surgical_patient_safet.pdf . Last accessed on 16 May 2022).
6.Kovoor JG, Scott NA, Tivey DR, et al.: Proposed delay for safe surgery after COVID-19. ANZ J Surg 2021; 91: 495–506 CrossRef MEDLINE PubMed Central
7.Lieberman N, Racine A, Nair S, et al.: Should asymptomatic patients testing positive for SARS-CoV-2 wait for elective surgical procedures? Br J Anaesth 2022; 128 (5): e311-4 CrossRef MEDLINE PubMed Central
8.Glasbey JC, Dobbs TD, Abbott TEF: Can patients with asymptomatic SARS-CoV-2 infection safely undergo elective surgery? Br J Anaesth 2022; 128 (6): 909–11 CrossRef MEDLINE PubMed Central
9.Thyagarajan R, Mondy K: Timing of surgery after recovery from coronavirus disease 2019 (COVID-19) infection. Infect Control Hosp Epidemiol 2021; 42: 790–1 CrossRef MEDLINE PubMed Central
10.Rohatgi N, Smilowitz NR, Reejhsinghani R: Perioperative Cardiovascular Considerations Prior to Elective Noncardiac Surgery in Patients With a History of COVID-19. JAMA Surg 2022; 157: 187–8 CrossRef MEDLINE
11.Becke-Jakob K, Dötsch J, Eich C, et al.: Stellungnahme zur Terminierung elektiver operativer Eingriff nach SARS-CoV-2-Infektion oder COVID-19-Impfung bei Kindern und Jugendlichen. Anästh Intensivmed 2022; 63: Becke-Jakob-Erw_Online-First.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote