ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2022Elisabeth Märker-Hermann: Vorbild insbesondere für Internistinnen

PERSONALIEN

Elisabeth Märker-Hermann: Vorbild insbesondere für Internistinnen

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Elisabeth Märker-Hermann, Foto: Christof Mattes
Elisabeth Märker-Hermann, Foto: Christof Mattes

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte hat die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in diesem Jahr ihre höchste Auszeichnung, die Leopold-Lichtwitz-Medaille, einer Frau verliehen: Prof. Dr. med. Elisabeth Märker-Hermann erhielt sie für ihr Lebenswerk auf dem Gebiet der Rheumatologie.

Die 64-jährige Internistin ist Direktorin der Klinik für Innere Medizin IV mit Schwerpunkt Rheumatologie, Klinische Immunologie und Nephrologie der Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) in Wiesbaden und war bereits die erste Frau, die 2012 an die Spitze der Fachgesellschaft gewählt wurde. Als DGIM-Vorsitzende lag ihr insbesondere der weibliche Nachwuchs sehr am Herzen. Ihr Ziel war und ist es explizit, die Diskrepanz zwischen dem hohen Anteil weiblicher Medizinstudierender und der geringen Zahl von Ärztinnen in Führungspositionen zu verringern.

Märker-Hermann studierte von 1976 bis 1983 Humanmedizin in Mainz und absolvierte ihre Facharztweiterbildung an den Universitäten Basel und Mainz. Von 1993 bis 2002 war sie an der Universität Mainz als Oberärztin an der Medizinischen Klinik und Poliklinik tätig und wurde dann Chefärztin der Klinik Innere Medizin IV der HSK Wiesbaden. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen rheumatische Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen sowie die Entwicklung neuer Immunsuppressiva. Märker-Hermann war auch Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie und Vorsitzende des Kuratoriums der Deutschen Rheumastiftung. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote