ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2000Urologische Psychosomatik

SPEKTRUM: Bücher

Urologische Psychosomatik

Dtsch Arztebl 2000; 97(16): A-1036 / B-863 / C-807

Diederichs, Peter

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Urologie
Fast zu gut
Peter Diederichs: Urologische Psychosomatik. Zur Theorie und Praxis psychosomatischer Störungen in der Urologie, Verlag Hans Huber, Bern, Göttingen u. a., 2000, 311 Seiten, 3 Abbildungen, 15 Tabellen, 49,80 DM
„Die urologische Psychosomatik ist ein Stiefkind der Psychosomatischen Medizin geblieben . . .“ Damit das nicht so bleibt, dafür sorgt dieses beeindruckende Buch. Der Autor, Psychoanalytiker und Facharzt für psychotherapeutische Medizin, liefert die erste zusammenfassende Darstellung zur Theorie und Praxis der nephrologischen und urologischen Psychosomatik bei Frauen und Männern. Dabei wird ausführlich auf die klinisch relevanten Krankheitsbilder, wie Polyurie, Nierenschmerzen, Nierensteine, Harnretention und -inkontinenz, Enuresis, Reizblase, chronische Blasenentzündung und unklare Schmerzzustände, im Urogenitalbereich eingegangen. Eigene Abschnitte sind der kinderurologischen Psychosomatik, den psychosomatisch-urologischen Symptomen und Erkrankungen bei Männern sowie den Sexual- und Fertilitätsstörungen des Mannes und den Problemen der Transsexualität und der seelischen Verarbeitung operativer Eingriffe gewidmet.
Das Buch hat einen Nachteil, der seiner Verbreitung im Weg stehen könnte: Es ist zu gut und damit möglicherweise zu anspruchsvoll. Um es wirklich mit Gewinn zu lesen, sind spezielle Vorkenntnisse der neueren theoretischen Entwicklungen im Bereich der psychoanalytischen Theoriebildung und Psychosomatik nötig.
Christian Laugs,
Lübeck
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema