VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2000; 97(16): A-1086 / B-905 / C-847

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Stiftungspreis 2000 – ausgeschrieben von der Stiftung der Familie Klee, Dotation 20 000 DM, zur Förderung des wissenschaftlichen medizinischen Nachwuchses (nicht älter als 35 Jahre) auf dem Gebiet der medizinisch-technischen Kooperation. Das in der Preisarbeit beschriebene Verfahren soll dazu beitragen, Diagnostik oder Therapien zu verbessern oder Auswirkungen einer Krankheit zu mildern.
Bewerbung bis 27. April an Prof. Dr. med. Reinhard Burk, Universitäts-Augenklinik Heidelberg, INF 400, 69120 Heidelberg. E-Mail: reinhard_ burk@med. uni-heidelberg.de

MSD-Preis zum Thema HIV/Aids – ausgeschrieben von der Firma MSD Sharp & Dohme, Haar bei München, Dotation: 10 000 DM, zur Auszeichnung des persönlichen Engagements im Indikationsgebiet HIV und Aids.
Die Preisverleihung erfolgt am 5. Mai im Rahmen der Münchener Aids-Tage.
Bewerbungen an Firma MSD Sharp & Dohme GmbH, Dr. med. Uwe Fremke, Lindenplatz 1, 85540 Haar.

Förderpreis medizinische Forschung – ausgeschrieben von der Dr. Walter Freundlich und Luise Freundlich- Stiftung, Dotation: insgesamt 60 000 DM, in Würdigung von wissenschaftlichen Arbeiten junger deutscher Ärzte, insbesondere von Dissertationen auf dem Gebiet der chronischen Virushepatitiden und autoimmunen Leberkrankheiten.
Bewerbungen (bis spätestens 10. Mai) an den Vorstand der Stiftung, c/o. Frankfurter Sparkasse, Abteilung 44401, Neue Mainzer Straße 47-53, 60255 Frankfurt/Main.

Theodor-Nasemann-Stipendium – ausgeschrieben von Galderma Förderkreis e.V., Dotation: 40 000 DM, zur Förderung von jungen Wissenschaftlern, um neue Arbeitsmethoden zu erlernen und Forschungsarbeiten durchzuführen.
Das Stipendium für das Jahr 2000 ist für Arbeiten aus der Immundermatologie vorgesehen, das die Teilgebiete Defizienz, Suppression und Stimulation des Abwehrsystems umfasst. Bewerbungen (bis zum 15. Mai) an Galderma Förderkreis e.V., Munziger Straße 5, 79111 Freiburg.

Elfriede-Aulhorn-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e.V. zur Förderung von Arbeiten und Forschungen im Bereich der Physiologie und Pathophysiologie des Sehens sowie der Neuroophthalmologie.
Bewerbungen (bis zum 15. Mai) an Prof. Dr. med. Eberhart Zrenner, Universitäts- Augenklinik, Schleichstraße 12-16, 72076 Tübingen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema