VARIA: Personalien

Gestorben

Dtsch Arztebl 2000; 97(18): A-1245 / B-1070 / C-958

bt

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Werner Schumacher, Facharzt für Radiologie und Strahlenheilkunde, starb am 9. März im Alter von 79 Jahren.
Prof. Schumacher war von 1958 bis 1986 Chefarzt der Strahlenklinik und der Abteilungen Strahlentherapie und Nuklearmedizin des Städtischen Rudolf-Virchow-Krankenhauses in Berlin (jetzt „Campus Virchow der Charité“).
Er gehörte zu der Generation, die es aus den schwierigen Anfängen der Nachkriegszeit heraus verstanden hat, den Stand der Medizin in Deutschland wieder dem internationalen Niveau der Wissenschaft und Technik anzupassen. Seine Verdienste bei der Entwicklung einer modernen Strahlentherapie werden im In- und Ausland anerkannt. Sein besonderes Anliegen war die Strahlenbehandlung des Bronchial-Karzinoms. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den beiden Berliner Lungenkliniken Havelhöhe und Heckeshorn waren wegweisend für die übrige Bundesrepublik. In Anerkennung seiner besonderen Verdienste wurde Schumacher im Jahre 1986 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse verliehen. BT
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema