Supplement: Reisemagazin

Internationale Maifestspiele

Dtsch Arztebl 2000; 97(19): [14]

BSR

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Einige fest geplante Produktionen platzten aus finanziellen oder technischen Gründen und mussten umdisponiert werden. Aber nun scheinen die Internationalen Maifestspiele Wiesbaden „doch so eine Art Wunsch-Spielplan“, so Intendant Achim Thorwald, geworden zu sein, der die Zuschauer von den Anfängen des Theaters bis in die zukunftsweisende Moderne führen soll. Die Festspiele begannen am 29. April mit der Uraufführung von Gerhard Stab-
lers „Cassandra-Complex“, zeitgenössischem Musiktheater mit Sonja Pascale in der Hauptrolle der Seherin. Weitere musikalische Genüsse erwarten die Opern-Fans unter anderem an vier Gala-Abenden: Am 6. Mai ist Wagners „Fliegender Holländer“ (Regie: Achim Thorwald) zu sehen, am 17. Mai steht Puccinis „Tosca“ (Regie: Maria F. Siciliani) auf dem Programm. Am 20. Mai folgt „La Traviata“. Letzte Gala ist Dominik Neuners ausdrucksstark inszenierte „Salome“. Informationen: Telefon: 06 11/13 23 25, Fax: 13 23 67. BSR
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema