ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2000Toyota MR 2: Die „neue Mitte“ bei den Roadstern

VARIA: Auto und Verkehr

Toyota MR 2: Die „neue Mitte“ bei den Roadstern

Dtsch Arztebl 2000; 97(19): A-1318 / B-1122 / C-1050

Panitz, Lina

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der MR 2 Roadster hat abgespeckt und geht mit einem „Kampfpreis“ an die Sportwagenfront. Toyota ist ein schnittiger Zweisitzer für sonnige Tage und kurvige Strecken gelungen.


Toyota schickt pünktlich zur Cabriolet-Saison seinen neuen MR 2 Roadster ins Rennen. Mit dem MR 2 haben die Japaner ein spezielles Preissegment im Blick. Wer eine durchaus attraktive Alternative beispielsweise zum BMW Z3 (rund 70 000 DM) oder zum Mazda MX-5 (etwa 38 000 DM) sucht, könnte beim MR 2 Roadster fündig werden. Toyota bietet sein jüngstes Modell für 44 900 DM an.
Der MR 2 fährt sich wie ein „Motorrad auf vier Rädern“ – bietet jedoch auch nicht viel mehr Stauraum. Der Roadster eignet sich zum Kurvenfahren mit Handgepäck, jedoch weniger zum Kurztrip übers Wochenende mit Gepäck.
Dort wo sonst der Kofferraum ist, brummt ein Mittelmotor mit 103 kW (140 PS), der den Wagen von Null auf Hundert in 7,9 Sekunden beschleunigt. Der Roadster erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 Stundenkilometern. Dies dürfte für Liebhaber der offenen Fahrkultur aber kein entscheidendes Kriterium sein.
Der 1,8-Liter-VVT-i-Motor verbraucht rund 7,5 Liter auf 100 Kilometern, in der Stadt allerdings deutlich mehr (Herstellerangaben). Für den relativ niedrigen Verbrauch sorgt auch das geringe Gewicht des nur 1,24 Meter hohen „Flachmanns“ (975 Kilogramm). Das Sportgerät bewegt lediglich 6,9 Kilo pro PS.
Für gute Sicht auch bei schlechtem Wetter sorgt die beheizbare Echtglas-Heckscheibe. Das Verdeck wird von Hand geöffnet und geschlossen. Dieser Vorgang erfordert jedoch kaum Kraft und gelingt in weniger als 60 Sekunden. Ein aufstellbares Windschott aus Rauchglas hält beim offenen Fahren den Zug aus dem Nacken.
Der Zweisitzer verfügt serienmäßig unter anderem über ABS, Schalensitze, Servolenkung, elektrische Fensterheber und eine Wegfahrsperre. Eine Klimaanlage, Lederausstattung, Sitzheizung und ein Kunststoff-Hardtop in Wagenfarbe sind gegen Aufpreis erhältlich. Toyota Deutschland rechnet mit einem Absatz von 3 000 MR 2 Roadstern im ersten Verkaufsjahr. Lina Panitz

Funktionales und sportliches Cockpit
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema