Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Auch Ärzte haben die Tempobeschränkungen einzuhalten, können jedoch wegen „notstandsähnlicher Umstände“ milder bestraft werden (hier: Fahrt mit 86 statt 50 km/h durch eine Innenstadt – Bußgeld über 200 DM, jedoch kein Fahrverbot). (Bayerisches Oberstes Landesgericht, 2 ObOWi 518/99) WB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote