ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2000Schutz bei Sommerreifen

VARIA: Wirtschaft - Versicherungen

Schutz bei Sommerreifen

Dtsch Arztebl 2000; 97(20): [67]

OHM

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bei einem Autounfall bei winterlichen Straßenverhältnissen wird der Schaden unabhängig davon reguliert, ob Sommer- oder Winterreifen am Fahrzeug montiert worden sind. „Natürlich ist dringend zu empfehlen, bei Schnee und Eis Winterreifen aufzuziehen“, heißt es bei der Nürnberger Versicherung. Aber wenn der Autofahrer im Winter mit guten Sommerreifen einen Unfall hat, ist der Versicherungsschutz nicht beeinträchtigt. Die Reifen müssen allerdings den gesetzlichen Vorgaben entsprechend ausreichende Profiltiefe besitzen, also mindestens 1,6 Millimeter. Anders verhält es sich mit Schneeketten: Wer ohne entsprechendes Zubehör in verschneite Regionen fährt, wo auf dessen Verwendungspflicht hingewiesen wird, gefährdet seinen Kasko-Versicherungsschutz. OHM
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema