VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Schizophrenie

Dtsch Arztebl 2000; 97(21): A-1478 / B-1156 / C-1052

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS AstraZeneca hat das neue atypische Neuroleptikum Seroquel® mit dem Wirkstoff Quetiapin auf den Markt gebracht. Klinische Studien haben ergeben, dass Quetiapin ebenso wirksam wie die Standardmedikamente zur Behandlung der Schizophrenie ist, jedoch ein verbessertes Nebenwirkungsprofil hat. Insbesondere extrapyramidalmotorische Symptome und die Folgen von Prolaktinspiegelerhöhungen treten nach Firmenangabe nicht häufiger als unter Placebo auf. In den Studien traten auch keine Agranulozytosen auf, routinemäßige Blutbildkontrollen sind daher bei Quetiapin nicht erforderlich. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema