Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. habil. Heinz Trenckmann, Internist/Kardiologie, Leipzig, wird am 20. Juni 80 Jahre alt.
Heinz Trenckmann begann seine akademische und berufliche Laufbahn zunächst an der Medizinischen Akademie Magdeburg; sie wurde an der Medizinischen Klinik der Universität Leipzig fortgesetzt. In zahlreichen wissenschaftlichen Gesellschaften war Trenckmann aktiv und prägend. Sein Engagement galt der interdisziplinären Zusammenarbeit mit der Kinderkardiologie und Herzchirurgie. Er war wesentlich beteiligt an der Abfassung des Standardwerks „Bock-Trenckmann-Herbst-Spreer“: „Missbildungen des Herzens und der großen Gefäße“. Nach seiner Emeritierung hat sich Trenckmann als Mitglied der Gesellschaft für Innere Medizin der damaligen DDR und als Chefredakteur der „Zeitschrift für die gesamte Innere Medizin und ihre Grenzgebiete“ mehr als 30 Jahre lang erfolgreich eingesetzt. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote