VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2000; 97(24): A-1703 / B-1443 / C-1343

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Aids-Forschungspreis – zum elften Mal ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie e.V., Dotation: 10 000 DM, gestiftet von der Firma Glaxo Wellcome GmbH & Co, Hamburg, zur Auszeichnung von Wissenschaftlern, „die durch ihre Arbeiten neue wegweisende Erkenntnisse auf dem Gebiet der HIV-Infektion erarbeitet haben“. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V., Prof. Dr. med. B. R. Ruf, Städtisches Klinikum St. Georg, 2. Klinik für Innere Medizin, Delitzscher Straße 141, 04129 Leipzig.

Hoyer-Madaus-Preis – für urologische Forschung in der Geriatrie, ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie e.V., gestiftet von der Firma Hoyer-Madaus GmbH & Co. KG, Monheim (Dotation: 20 000 DM), zur Auszeichnung von Ärztinnen und Ärzten, „deren Arbeiten im Bereich der anwendungsbezogenen Forschung einen sinnvollen Beitrag zur besseren Diagnostik, Therapie, Versorgung und Betreuung leisten“. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) an Dr. Haino Geerke, c/o Hoyer-Madaus GmbH & Co. KG, Alfred-Nobel-Straße 10, 40789 Monheim.

Novartis-Preis – für therapierelevante pharmakologische Forschung, ausgeschrieben von der Firma Novartis Pharma GmbH, Nürnberg, Dotation: 20 000 DM, zur Würdigung von Arbeiten, die „eine Brücke zwischen pharmakologischer und klinischer Forschung schlagen“. Bewerbungen (bis zum 1. August) an Novartis Pharma GmbH, Frau Schaller, Roonstraße 25, 90429 Nürnberg.

Nachwuchs-Förderpreis – für klinische Mykologie, gestiftet von der Firma Novartis Pharma GmbH, Nürnberg, Dotation: 5 000 DM, zur Würdigung von Arbeiten junger Wissenschaftler, die sich mit Fragen aus dem Bereich der klinischen Mykologie befassen und die die klinische Relevanz der Untersuchungsergebnisse für die Praxis aufzeigen. Bewerbungen von jungen Ärztinnen und Ärzten (nicht älter als 35 Jahre) bis spätestens 1. August an Prof. Dr. med. Siegfried Nolting, Universitäts-Hautklinik, Von-Esmarch-Straße 56, 48149 Münster.

Ferdinand-Sauerbruch-Forschungspreis 2001 – ausgeschrieben von der Berliner Chirurgischen Gesellschaft – Vereinigung der Chirurgen Berlins und Brandenburgs – sowie vom Förderkreis Ferdinand Sauerbruch e.V., Dotation: 20 000 DM, zur Auszeichnung herausragender wissenschaftlicher Arbeiten und zur Förderung weiterführender Forschungstätigkeit. Bewerbungen bis 15. August an Prof. Dr. med. Ernst Kraas,
1. Chirurgische Abteilung, Krankenhaus Moabit, Turmstraße 21, 10559 Berlin. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema