ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2000Vergangenheit: Böswillig

SPEKTRUM: Leserbriefe

Vergangenheit: Böswillig

Dtsch Arztebl 2000; 97(25): A-1716 / B-1452 / C-1352

Peukert, Julie

Zu dem Beitrag „Ein Denkmal wankt” von Dr. Thomas Gerst in Heft 14/2000:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Was denken sich eigentlich Leute, die den Menschen, hochverdienten und verehrten Arzt gar nicht mehr gekannt haben, wenn sie ihn jetzt aus dem Grabe zerren und, dem Zeitgeist huldigend, ihn mit Euthanasie-Verbrechen in Verbindung bringen wollen? Das ist in meinen/unseren Augen Grabschändung, fast Leichenfledderei . . . Meine Familie hat das Wirken dieses Mannes selbst erlebt, als mein jüngster Bruder 1942 an Kinderlähmung erkrankte. Unsere Hausärztin, Dr. Neuendorff-Brandt, brachte zusammen mit meiner Mutter und mir das schwer kranke, fiebernde, bis zum Brustwirbel gelähmte Kind nach Jena in die Uni-Klinik („Hier kann nur noch Ibrahim helfen“). Und obwohl es bereits tiefe Nacht war, erschien der Professor am Krankenbett, noch ehe alle Formalitäten erledigt waren.
Unser Bruder wurde gerettet durch intensive Behandlung und Betreuung und behielt nur einen Beinschaden zurück, der durch etliche Operationen gemindert wurde. Er lebt heute noch, 65 Jahre alt und noch voll tätig im eigenen Betrieb. Da der Klinikaufenthalt mehrere Wochen dauerte, konnten wir beobachten, wie liebevoll sich der Professor für seine kleinen Patienten einsetzte, Tag und Nacht erreichbar war. Ich hatte den Eindruck, hier ist ein Arzt aus Leidenschaft mit aller Hingabe tätig. Ich war damals, kurz vor dem Abitur, an Wochenenden und in den Ferien als DRK-Schwesternhelferin tätig und denke, ich kann das beurteilen, zumal ich später im Lazarett noch viele Ärzte kennen lernen sollte . . .
Julie Peukert, Steinhöhle 13, 63599 Biebergemünd
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema