ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2000Notfallkoffer für Fachärzte

VARIA: Technik für den Arzt

Notfallkoffer für Fachärzte

Dtsch Arztebl 2000; 97(25): A-1765 / B-1515 / C-1272

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Im Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten hat die Firma TeutOtechnik den Notfallkoffer „Facharzt“ entwikkelt. Die Ausrüstung ist so konzipiert, dass Basismaßnahmen bis zum Eintreffen des Notarztes erfolgen können, ohne durch spezielle Ausrüstung in akuten Notfallsituationen zu verwirren. Allerdings ist mit dem Koffer die juristisch definierte „ärztliche Hilfe“ abgedeckt. Die Anordnung der Ausstattung ist übersichtlich. Die Beatmungseinheit ist gebrauchsfertig montiert und an die Sauerstoffversorgung angeschlossen. Das bedeutet für den Ernstfall, dass der Koffer nur noch geöffnet, das Ventil aufgedreht werden muss und die Beatmung sofort erfolgen kann.
Weiteres Zubehör kann bequem untergebracht werden. Hersteller: TeutOtechnik GmbH, 49169 Hagen a.T.W. et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema