ArchivDeutsches Ärzteblatt25/20006. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung vom 1. April 1995

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

6. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung vom 1. April 1995

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Köln, – einerseits – und der AOK-Bundesverband, K. d. ö. R., Bonn, der Bundesverband der Betriebskrankenkassen, K. d. ö. R., Essen, der IKK-Bundesverband, K. d. ö. R., Bergisch Gladbach, der Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen, K. d. ö. R., Kassel, die See-Krankenkasse, K. d. ö. R., Hamburg und die Bundesknappschaft, K. d. ö. R., Bochum, – andererseits – vereinbaren die nachstehende*

1. In Abschnitt 2 (Vordruck-Muster) wird die Nr. 2.12 wie folgt geändert:


2. Das Muster 12 besteht aus einem vierteiligen Formularsatz mit Kopfleimung aus selbstdurchschreibendem Papier:

Muster 12a:
Ausfertigung für die Krankenkasse

Muster 12b:
Ausfertigung für den Pflegedienst
Muster 12c:
Ausfertigung für den Pflegedienst – der Abrechnung beizufügen

Muster 12d:
Ausfertigung für den Vertragsarzt

3. Für den Flächendruck des Musters 12a ist rote Farbe sowohl für die Vorder- als auch die Rückseite zu verwenden. Beim Muster 12b und 12c sind Vorder- und Rückseite in grüner Farbe. Muster 12d erhält keinen farbigen Aufdruck und ist rückseitig unbedruckt.
4. Der Formularsatz ist im DIN-A4-Format erstellt.

2. Die Altbestände können nicht aufgebraucht werden.

3. Diese Vereinbarung tritt am 1. Juli 2000 in Kraft.


Köln/Bonn/Essen/
Bergisch Gladbach/Kassel/
Hamburg/Bochum,
den 9. 6. 2000

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote