ArchivDeutsches Ärzteblatt5/1996Krankenhäuser: Zu begrüßen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Artikel ist zu begrüßen. Notwendige Reformen gegen den Willen der Krankenhausgesellschaft dürften allerdings schwer durchsetzbar sein.
Während der personelle Moloch mit jetzt 70 Prozent der Kosten sich weiter ausdehnen dürfte, muß im ambulanten Bereich personell massiv gespart werden. Dies bedeutet Einsatz von Teilzeit- und Familienkräften, wohingegen im Krankenhausbereich entgegen modernen marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten bürokratischtariflich weitergearbeitet werden kann.
Dr. med. Christian Dorn, Adlergebirgsstraße 3, 84478 Waldkraiburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Stellenangebote