ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2000TOP 5: Erratum Glatirameracetat: Alternative Formulierung (Erratum) zu Heft 24/2000, Seite A-1708

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

TOP 5: Erratum Glatirameracetat: Alternative Formulierung (Erratum) zu Heft 24/2000, Seite A-1708

Dtsch Arztebl 2000; 97(26): A-1843 / B-1557 / C-1453

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Zur Langzeitbehandlung mit dem Ziel der Rezidiv-Prophylaxe und Verlangsamung der Progression der Erkrankung können bei gehfähigen Patienten mit mindestens zwei Schüben innerhalb der zurückliegenden zwei Jahre (Rebif®) bzw. drei Jahre (Avonex®) die in Deutschland zugelassenen ß-Interferone in der vertragsärztlichen Versorgung verordnet werden. Azathioprin kann ebenfalls zur Behandlung der schubförmigen multiplen Sklerose eingesetzt werden, da es mittlerweile für diese Indikation zugelassen ist.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema